BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR/Fabian Stoffers
Bildrechte: BR/Fabian Stoffers

Bei einer Demonstration von Gegnern der Corona-Maßnahmen sind in Aschaffenburg am Samstag zwei Polizisten verletzt worden.

1
Per Mail sharen

    Aschaffenburg: Polizisten bei Demo gegen Corona-Regeln verletzt

    Bei einer Demonstration von Gegnern der Corona-Maßnahmen sind am Samstag in Aschaffenburg zwei Polizisten leicht verletzt worden. Die Beamten hatten versucht, einen Protestzug von 50 Menschen zu stoppen. Laut Polizei waren die Teilnehmer aggressiv.

    1
    Per Mail sharen
    Von
    • Christiane Scherm

    Rund 50 Menschen hatten sich am Samstag gegen 10.00 Uhr in Aschaffenburg versammelt, um durch die Innenstadt zu ziehen. Die Demonstranten waren Gegner der Corona-Maßnahmen, was sie auf entsprechenden Plakaten kenntlich machten. Ihre Stimmung sei laut Polizei aggressiv gewesen - Corona-Regeln, wie etwa die Kontaktbeschränkungen seien nicht eingehalten worden. Zudem war die Veranstaltung laut Polizei nicht angemeldet.

    Zwei Polizisten bei Demo leicht verletzt

    Als die Polizisten versuchten, den Demonstrationszug aufzuhalten, durchbrachen einige Teilnehmer die Polizeikette und leisteten Widerstand. Bei der Aktion wurden ein Polizist und eine Polizistin leicht verletzt. Ein 56-jähriger Mann wurde kurzzeitig festgenommen. Die anderen Teilnehmer flüchteten – doch die Polizei Aschaffenburg konnte mehrere Personen im Nachhinein identifizieren. Gegen mehrere Personen wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet.

    Zweite Demo am Abend in Aschaffenburg

    Gegen 20.00 Uhr versammelten sich schließlich erneut etwa 20 Menschen – ohne Anmeldung und ohne sich an die Regelungen zu halten. Alle Teilnehmer erwarten Anzeigen. Auch bei dieser Demo leistete eine Frau Widerstand gegen die Polizei. Sie wurde vorläufig festgenommen.

    Polizei: Gegner der Corona-Regeln erneut bei Demo dabei

    "Bemerkenswert war, dass sich mehrere Personen, die am Vormittag bereits an der nicht genehmigten Versammlung teilgenommen hatten, sich wieder unter die neuerlichen Demonstranten gemischt hatten. Auch der am Vormittag vorläufig festgenommene 56-Jährige, der erst kurz zuvor aus dem polizeilichen Gewahrsam entlassen wurde, befand sich unter den Personen am Theaterplatz", heißt es in der Mitteilung der unterfränkischen Polizei.

    Stimmung der Demonstration war laut Polizei aggressiv

    Die Polizei in Aschaffenburg ermittelt in dem Fall und will herausfinden, wer die unbekannten Teilnehmer der Demo am Vormittag waren. Die Grundstimmung der Demonstranten sei aggressiv gewesen, betont die Polizei. "Trotz bunter Bekleidung und Gesang begegnete man den Ordnungshütern extrem ablehnend, respektlos und handgreiflich. Eine normale Kommunikation mit den Angetroffenen war kaum möglich", so die Polizei weiter. Gegen 22.00 Uhr habe sich die Lage in der Aschaffenburger Innenstadt wieder beruhigt.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!