BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Architektur Treff Hochfranken: Baukultur als Standortfaktor | BR24

© Rosenthal GmbH
Bildrechte: Media Cover Image

Spannende Baukultur als Standortfaktor

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Architektur Treff Hochfranken: Baukultur als Standortfaktor

Der neue gegründete Architektur-Treff-Hochfranken kommt heute erstmals zusammen. Anlass ist die Eröffnung einer Wanderausstellung der bayerischen Architektenkammer. Zu sehen sind außergewöhnliche Projekte bayerischer Architekten.

Per Mail sharen

Im Porzellanikon in Selb findet heute das erste Treffen des neu gegründeten "Architektur Treff Hochfranken" statt. Er ist der bayerischen Architektenkammer unterstellt und hat in Oberfranken drei "Schwestern" – das sind die Architektur Treffs Bamberg, Bayreuth und Coburg. Der Architektur Treff Hochfranken ist offen für alle Interessierten. Fernab der Metropolen müssen die Kreise Wunsiedel und Hof ihre eigene architektonische Identität finden, so Peter Kuchenreuther, der Sprecher des ArchitektenTreff Hochfranken. Er hat den Architektur Treff Hochfranken mit-initiiert. Es gehe demnach nicht um Stadt oder Land, gut oder schlecht, sondern darum, die Qualität der jeweiligen Region zu erkennen und zu fördern, so Kuchenreuther weiter.

Industriedenkmäler mit Leben füllen

In Hochfranken gibt es flächendeckend viele besondere Objekte der aktuellen Baukultur, die Luisenburg in Wunsiedel, das neu eröffnete AlexBad in Bad Alexandersbad, das Porzellanikon in Selb, das aus einer Industriebrache heraus entstanden ist. Hier gibt es für Städteplaner und Architekten ganz eigene Herausforderungen, so Kuchenreuther weiter. Zum Beispiel: Alte Industriedenkmäler wiederzubeleben, die Leerstände in den Innenstädten umzukehren, grenzüberschreitend mit Tschechien zusammenzuarbeiten oder schlichtweg das Bauhaus Jubiläum 2019 in Selb zu gestalten. 1919 hat dort Bauhaus Architekt Walter Gropius auf Wunsch Phillip Rosenthals eine moderne Porzellanfabrik erbaut mit Wintergarten und Flamingos, die um das Firmengelände stolzierten.

Architektouren-Wanderausstellung

Der Architektur Treff will gemeinsam mit dem Porzellanikon Selb Werkvorträge, Workshops, Tagungen und Wanderausstellungen entwickeln. Zudem soll ein Architekturbus zu aktuellen Themen in Hochfranken touren und so Architekten und Interessierte vernetzen. Zum Tag des offenen Denkmals 2019 will sich der Treff zum Thema "Sanierung von Denkmälern in Hochfranken" präsentieren. Anlass des Treffens am Abend ist die Eröffnung der "Architektouren-Wanderausstellung, die im Porzellanikon eröffnet wird. Sie wurde von der bayerischen Architektenkammer konzipiert. Zu sehen sind außergewöhnliche Projekte bayerischer Architekten – ausgewählt von einer Jury. 75 davon kommen aus Mittelfranken, Oberfranken und der Oberpfalz – sie kann man im Porzellanikon bestaunen – acht der Ausstellungsobjekte sind in Hochfranken beheimatet. Die Ausstellung ist bis Ende August im Porzellanikon zu sehen.

Sendung

regionalZeit - Franken

Schlagwörter