BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Arbeitsmarkt Schwaben: Zahl der Arbeitslosen stagniert weiter | BR24

© BR

Die Zahl der Arbeitslosen stagniert weiter in Schwaben. Für den Chef der Bayerischen Agentur für Arbeit, Ralf Holtzwart, ist das ein gutes Zeichen.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Arbeitsmarkt Schwaben: Zahl der Arbeitslosen stagniert weiter

Deutschlandweit ist die Zahl der Arbeitslosen im Juli weiter gestiegen. In Schwaben sieht es besser aus, trotz Coronavirus.

Per Mail sharen

In Schwaben stagniert die Zahl der Arbeitslosen weiterhin. Im Juli waren 40.115 Menschen ohne Arbeit, das sind 95 mehr als im Juni. Die Quote blieb nun zum dritten Mal in Folge unverändert bei 3,7 Prozent. In Zeiten der Corona-Pandemie bezeichnet der Chef der bayerischen Arbeitsagenturen, Ralf Holtzwart, eine stagnierende Arbeitslosenzahl bereits als eine gute Nachricht. Zumal die Zahl der neugemeldeten Stellen in Schwaben im Vergleich zum Juni um fast 30 Prozent gestiegen ist. Die Zahl der Arbeitslosen in ganz Bayern ist im Juli nur leicht gestiegen.

Wirtschaft in Schwaben erholt sich

An der steigenden Anzahl neuer Stellen könne man sehen, dass sich die Wirtschaft leicht erhole auch wenn sie noch unter dem Niveau des Vorjahres liege. Vor einem Jahr betrug die Arbeitslosenquote noch 2,5 Prozent und es waren rund 13.000 Menschen weniger arbeitslos gemeldet. Die niedrigste Arbeitslosenquote in Schwaben weist aktuell der Landkreis Donau-Ries mit 2,4 Prozent auf. Die Stadt Augsburg verzeichnet die höchste Quote mit 6,6 Prozent. Dieser Wert ist im Vergleich zum Vormonat unverändert geblieben.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!