BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Arbeiter überlebt Sturz in Glockenturm | BR24

© BRK Kreisverband Berchtesgadener Land
Bildrechte: BRK Kreisverband Berchtesgadener Land

Bergung im Glockenturm

Per Mail sharen

    Arbeiter überlebt Sturz in Glockenturm

    Im Glockenturm der St.-Rupert-Kirche in Freilassing ist ein Arbeiter fünf Meter in die Tiefe gestürzt. Der Mann wurde schwer verletzt. Zunächst gingen die Bergungskräfte von einem 30-Meter-Sturz aus. Von Christine Haberlander und Günther Rehm

    Per Mail sharen

    Der 33-Jährige aus Schleswig-Holstein arbeitete am Donnerstagvormittag im Glockenturm in 30 Meter Höhe. Der Mann, der mit Wartungsarbeiten beschäftigt war, verlor auf einer Traverse das Gleichgewicht und fiel fünf Meter tief auf ein Holzbrett und Querstreben aus Eisen. Er schlug mit seinem Kopf aufs Metall und blieb bewusstlos liegen. Der Mesner holte Hilfe.

    Schwierige Bergung

    Ersthelfer von Freiwilliger Feuerwehr, Bergwacht und Polizei versorgten den Schwerverletzten und transportieren ihn in einer Korbtrage mit Seilsicherungen über die schmale Wendeltreppe nach unten. Die Bergung dauerte über eine Stunde.

    Das BRK fuhr den 33-Jährigen in das Salzburger Landeskrankenhaus. Nach Auskunft einer Sprecherin ist er außer Lebensgefahr. Er liege aber auf der Intensivstation.