BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Apfel-Dattel Secco und Hanf-Bites: Die Biofach in Nürnberg | BR24

© BR/Antonia Schmid

Einer der Biotrend auf der Biofach: Apfel-Dattel Secco

Per Mail sharen
  • Artikel mit Bildergalerie
  • Artikel mit Video-Inhalten

Apfel-Dattel Secco und Hanf-Bites: Die Biofach in Nürnberg

Mit einem Ausstellerrekord und so international wie nie hat in Nürnberg die Weltleitmesse Biofach geöffnet. Insgesamt zeigen 3.792 Aussteller aus 110 Ländern ihre Produkte, 292 davon auf der Naturkosmetik-Messe Vivaness.

Per Mail sharen

Dattel-Schokolade und Kokos-Schlagsahne: Die Biobranche wächst stetig weiter und bietet immer neue Produkte an. Die Zahl der Aussteller bei der Biofach 2020 ist um 17 Prozent gewachsen. Wegen der großen Nachfrage hat die Nürnberger Messe zwei zusätzliche Hallen belegt. Aktuell sind es zwölf Hallen. Zu den internationalen Ausstellern gehören heuer zum ersten Mal Firmen aus Angola, Kasachstan und der Mongolei.

Schwerpunkt "Bio wirkt!"

Beim Themenschwerpunkt "Bio wirkt!" diskutiert die Branche in diesem Jahr drängende Zukunftsfragen wie den Beitrag, den Bio bei der Bekämpfung des Klimawandels leisten kann. Auf einer Sonderschau dreht sich alles um das Thema Wasser und seine Gefährdung.

Jane Goodall mit Appell bei der Eröffnung

Bei der Eröffnung der diesjährigen Biofach sprach die "Stimme der Schimpansen", Jane Goodall. Die Umweltaktivistin und Schimpansenforscherin sagte, sie spreche als Stimme der Tiere, die sich nicht äußern können. Weiter erzählte sie, sie sei aus dem Urwald gekommen als sie gemerkt habe, wie sehr sich die Umwelt verändert. Sie appellierte in ihrer Ansprache: "Der Klimawandel ist nicht irgendetwas, was in der Zukunft passiert, er passiert jetzt." Es bleibe nur noch ein kleines Fenster, etwas zu verändern.

Apfel-Dattel Secco und Hanf Bites: Die Trends im Jahr 2020

Beliebt bei der diesjährigen Biofach sind Lebensmittel, die frei von allergenen Stoffen wie beispielsweise Gluten sind. Die Nürnberger Dattel-Schokoladen-Manufaktur odilia produziert Kreationen rund um die Dattel: Dattel-Pralinen, gefüllte Datteln, Aufstriche gesüßt mit Datteln und ganz neu auf der Messe der Bio-Apfel-Dattel Secco. Ein veganer Snack aus Hanfsamen kommt von HANS Brainfood. Die Hanf-Bites schmecken wahlweise nach Blaubeere oder Kakaobohne.

Kinderbuch "Emi Brillenbiene"

Die Nürnberger primoza GmbH präsentiert auf der Biofach das Kinderbuch "Emi Brillenbiene". Die kleine Biene Emi verlässt erstmals ihren Bienenstock und lernt auf ihrem Flug sechs Pflanzen mit wunderbaren Eigenschaften kennen. Die Pflanzen aus dem Buch sind als Samenkärtchen in das Buch integriert und können eingepflanzt werden.

Vivaness: Die Vision vom plastikfreien Badezimmer

An einem plastikfreien Badezimmer arbeiten die Aussteller der Vivaness. Im Trend auf der Internationalen Fachmesse für Naturkosmetik liegen ressourcenschonende Produkte, die ohne oder nur mit wenig Wasser produziert werden. Dazu zählen Seifen, feste Shampoos, Duschcremes oder Zahnpasta.

© BR/Antonia Schmid

Festes Shampoo und Haarseifen sind aktueller Biotrend

© BR/Antonia Schmid

Diese Seidenkokons stülpt man über den Finger und befeuchtet sie. Ihre Struktur ist hautähnlich und daher gut zum Reinigen des Gesichts geeignet.

© BR/Antonia Schmid

Zahnbürsten aus Bambus – Bambus wächst sehr schnell und ohne Bewässerung, dazu ist Bambus antibakteriell und im Badezimmer sehr gut einsetzbar

© BR/Antonia Schmid

Diese Transportbox aus Pilzsporen ist wasser- und feuerbeständig. Sie kann mehrmals verwendet und im Hauskompost entsorgt werden.

© BR/Antonia Schmid

In dem Kinderbuch "Emi Honigbiene" verlässt die kleine Biene Emi erstmals ihren Bienenstock und lernt dabei einiges über Pflanzen.

© BR/Antonia Schmid

Eine Nürnberger Dattel-Schokoladen-Manufaktur produziert Kreationen rund um die Dattel: Dattel-Pralinen oder Aufstriche gesüßt mit Datteln

© BR/Antonia Schmid

Hanf Bites: Ein veganer Snack, wahlweise mit Blaubeere oder Kakaobohe. Grundlage der Snacks sind die sehr nährstoffreichen geschälten Hanfsamen.

Zahl der ökologisch bewirtschafteten Flächen steigt

Zehn Prozent der landwirtschaftlich genutzten Fläche in Deutschland werden ökologisch bewirtschaftet. Das geht aus Zahlen des Bunds Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) hervor, die der Verband heute auf der Weltleitmesse Biofach in Nürnberg veröffentlicht hat. Demnach wuchs die Öko-Fläche im Jahr 2019 um 6,6 Prozent auf jetzt 1.622.103 Hektar. In den vergangenen fünf Jahren habe sie um fast 50 Prozent zugenommen.

Fünf Betriebe stellen täglich um

Durchschnittlich stellten dem BÖLW zufolge im vergangenen Jahr jeden Tag fünf Bauern ihren Betrieb auf ökologische Landwirtschaft um. Viele davon hätten sich einem der Bio-Verbände mit ihren hohen Standards angeschlossen. Die Verbandsbauern bewirtschafteten mit über einer Million Hektar fast zwei Drittel der gesamten deutschen Bio-Fläche.

Verbraucher greifen immer öfter zu Bio

Auch die Verbraucher unterstützten im vergangenen Jahr den Wandel in der Landwirtschaft. 2019 investierten die Deutschen laut BÖLW knapp zehn Prozent mehr und damit insgesamt 11,97 Milliarden Euro in Bio-Lebensmittel und -getränke. Die beliebtesten Produkte waren Bio-Mehl und Bio-Eier: Jedes siebte verkaufte Ei ist ein Bio-Ei.

© BR

In Nürnberg trifft sich derzeit die internationale Öko-Szene bei der Messe BioFach. Dabei ist Plastik-Sparen voll im Trend. Auch experimentiert die Branche mit klimafreundlichen Lebensmitteln.