BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Anlegebeschränkungen für Kreuzfahrtschiffe ruft Protest hervor | BR24

© BR

Protest in Passau gegen die verschärften Anlegebedingungen für Kreuzfahrtschiffe: Knapp 300 Hoteliers, Gästeführer und Unternehmer haben an Oberbürgermeister Dupper von der SPD eine Unterschriftenliste übergeben.

2
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Anlegebeschränkungen für Kreuzfahrtschiffe ruft Protest hervor

In Passau gibt es Protest gegen die verschärften Anlegebedingungen für Kreuzfahrtschiffe: den Geschäftsleuten gehen die Kunden ab. Knapp 300 Hoteliers, Gästeführer und Unternehmer haben auf einer Liste unterschrieben, die sie dem OB übergeben werden.

2
Per Mail sharen

In Passau protestieren knapp 300 Geschäftsleute gegen die verschärften Anlegebedingungen für Kreuzfahrtschiffe. Sie überreichen am Vormittag an Oberbürgermeister Jürgen Dupper (SPD) eine Unterschriftenliste. Damit wollen sie klar machen, dass mit den ausbleibenden Kreuzfahrttouristen auch die Existenzgrundlage fehle.

Geschäftsleute befürchten "Ausbluten der historischen Altstadt"

In dem Protestschreiben, das dem BR vorliegt, hagelt es Kritik. Die Vorwürfe richten sich an die Stadt Passau. Wenn die Beschränkungen für Kreuzfahrtschiffe nicht gelockert würden, bestehe die Gefahr, dass die Schiffe einfach an Passau vorbeifahren und das auf längere Sicht. Dies bedeute - weit über Corona hinaus - Umsatzeinbußen für Läden, Cafes, Gastwirte, Künstler, Stadtführer und andere Gewerbetreibende in der Altstadt. Wörtlich heißt es in dem Schreiben: "Die Lebensqualität aller Passauer ist bedroht, wenn die historische Altstadt ausblutet."

Strenge Auflagen wie sonst nirgendwo

In der Tat hat heuer noch kein Donau-Kreuzfahrtschiff in Passau Halt gemacht. Ein Grund: Die strengen Auflagen der Stadt. Unter anderem dürfen nur Schiffe anlegen, die maximal zu 50 Prozent belegt sind. Zwei Liegestellen sind vollständig gesperrt. Anlegen in zweiter oder dritter Reihe ist untersagt. Außerdem dürfen Passagiere nur unter strengen Abstands- und Hygieneregeln das Schiff verlassen oder einsteigen. Keine andere Stadt an der Donau erlasse so einen strengen Maßnahmenkatalog gegen die Kreuzfahrtschifffahrt, so Vertreter der Initiative "Passau steht auf", die die Unterschriften heute an OB Dupper übergibt.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!