Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Ankerzentrum-Außenstelle Trudering: Maximal 300 Flüchtlinge | BR24

© BR / Birgit Grundner

Funktional: Eines der Zimmer in der Ankerzentrum-Außenstelle in Trudering.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Bildergalerie
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Ankerzentrum-Außenstelle Trudering: Maximal 300 Flüchtlinge

Mehr als 100 Anwohner haben sich im Münchner Stadtteil Trudering die neue Außenstelle des Ankerzentrums Manching angeschaut. In wenigen Tagen sollen dort maximal 300 Asylbewerber einziehen. Ausgelegt ist die Unterkunft für 350 Menschen.

Per Mail sharen
Teilen

Mehr als 100 Anwohner haben sich am Dienstagabend in der künftigen Ankerzentrum-Außenstelle in Trudering über die Einrichtung informiert. Schon in wenigen Tagen werden die ersten Asylbewerber einziehen.

Regierungspräsidentin beantwortet Fragen der Anwohner

Es werden Flüchtlinge vor allem aus Pakistan, Afghanistan und Nigeria sein, erklärte Regierungspräsidentin Maria Els. Sie war selbst gekommen, um die Fragen der Anwohner zu beantworten.

Viele Truderinger machen sich Sorgen. Ein Mann verweist zum Beispiel darauf, dass es in der Umgebung schon einige solcher Einrichtungen gebe: "Man fragt sich manchmal, ob man es nicht ein bisschen besser verteilen könnte." Eine Anwohnerin hält es für "extrem fragwürdig", dass die Bewohner ohne Beschäftigung und beengt hier leben sollen.

© BR / Birgit Grundner

Mehrsprachige Hinweise sollen das Zusammenleben regeln.

© BR / Birgit Grundner

Symboldarstellung und Aufschriften in Deutsch, Englisch und Arabisch.

© BR /Birgit Grundner

Bettwäsche und Handtücher liegen schon bereit.

© BR / Birgit Grundner

Für die Kleinen gibt es auch ein paar Spielsachen.

Aufenthaltsmöglichkeiten im Freien werden noch geschaffen

Ein weiterer Kritikpunkt: Es gibt keine Aufenthaltsmöglichkeiten im Freien. Das sei eine Schwachstelle, räumt die Regierungspräsidentin ein und kündigt an, dass das noch geändert werde. Und sie versichert: Auch wenn bis zu 350 Menschen in der ehemaligen Büroimmobilie untergebracht werden könnten, sollen es in der Praxis nicht mehr als 300 sein.

Die Unterkunft "Am Moosfeld" wird eine Außenstelle des Ankerzentrums Manching und ersetzt die mittlerweile geschlossene Außenstelle in der ehemaligen McGraw-Kaserne. Auf dem einstigen Militärgelände im Münchner Süden soll ein neues Wohnviertel entstehen.

© BR

Anwohner schauen sich die neue Ankerzentrum-Außenstelle in Trudering an.