BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Angeschossener Turmfalke stirbt an Verwundung | BR24

© BR

Turmfalke

Per Mail sharen

    Angeschossener Turmfalke stirbt an Verwundung

    Der Turmfalke, der am Dienstag in Pemfling (Lkr. Cham) angeschossen gefunden wurde, ist tot. Er musste gestern eingeschläfert werden, weil sich sein Zustand in den vergangenen Tagen stark verschlechtert hatte.

    Per Mail sharen

    Das bestätigte Markus Schmidberger, Leiter der Chamer Geschäftsstelle des Landesbundes für Vogelschutz, der Chamer Zeitung. Das etwa ein Jahr alte Falken-Männchen hatte ein Luftgewehr-Projektil im Brustmuskel stecken. 

    Die Polizei leitete Ermittlungen ein und sucht nach dem Schützen, der den Greifvogel ins Visier genommen hatte. Konkret geht es unter anderem um Verstöße gegen das Tierschutz- und das Jagdgesetz.

    Im Landkreis Cham hatten im Mai zwei Fälle von illegalen Luchstötungen bayernweit für Schlagzeilen gesorgt.