Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

An Pfingsten drohen Unwetter in Bayern | BR24

© picture alliance / imageBROKER / Reinhard Hölzl

Blitzeinschlag im Karwendel (Symbolbild)

Per Mail sharen

    An Pfingsten drohen Unwetter in Bayern

    Nach frühsommerlichen Temperaturen und viel Sonnenschein drohen im äußersten Süden Bayerns Unwetter. Von Westen her kann es am Abend in den Alpen zu Gewittern und Starkregen kommen. Für Pfingstmontag warnt der Wetterdienst in Franken vor Hagel.

    Per Mail sharen

    Sonne und frühsommerliche Temperaturen können ab Sonntagnachmittag im äußersten Süden Bayerns von Unwettern abgelöst werden. Von den Alpen bis ins Alpenvorland kann es laut Deutschem Wetterdienst Gewitter mit Starkregen von bis zu 25 Litern pro Quadratmeter in kurzer Zeit geben, dazu Hagel und stürmische Böen. In der Nacht seien wegen Föhns in den Hochlagen der Alpen Sturmböen zu erwarten.

    Pfingstmontag drohen Unwetter in Franken

    Für Franken warnt der Deutsche Wetterdienst am Pfingstmontag vor Hagel und Starkregen. Dieser könne örtlich zu Überschwemmungen führen. Wo genau, sei noch nicht voraussagbar.

    Von Unterfranken bis Schwaben ist es wohl schon am Vormittag stark bewölkt, zu Schauern kommt es vor allem im Norden. In Mainfranken gibt es Temperaturen von maximal 21 Grad, in Niederbayern bis zu 32 Grad. In den Alpen erwarten die Experten auch im Tagesverlauf schwere Sturmböen, bedingt durch den Föhn.

    In der Nacht zum Dienstag wird noch mehr Regen erwartet, teilweise auch Gewitter, lediglich in Niederbayern soll es trocken bleiben.