BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Amtsgericht Bad Kissingen lässt Klage gegen Pfarrer zu | BR24

© picture alliance/Arne Dedert/dpa

Justitia-Statue

Per Mail sharen

    Amtsgericht Bad Kissingen lässt Klage gegen Pfarrer zu

    Das Amtsgericht Bad Kissingen hat die Anklage gegen einen katholischen Pfarrer wegen sexuellen Missbrauchs zugelassen - der Geistliche muss sich voraussichtlich im Sommer vor dem Schöffengericht verantworten.

    Per Mail sharen
    Von
    • Norbert Steiche

    Das Amtsgericht Bad Kissingen hat die Klage der Staatsanwaltschaft Schweinfurt gegen einen katholischen Pfarrer zugelassen. Das sagte der Leiter des Amtsgerichts Bad Kissingen, Reinhard Oberndorfer, heute auf Anfrage des Bayerischen Rundfunks. Dem Geistlichen wird sexueller Missbrauch an einem Kind in zwei Fällen vorgeworfen. Die Taten an der heute jungen Frau sollen sich vor rund zehn Jahren ereignet haben.

    Laut der Staatsanwaltschaft Schweinfurt macht der beschuldigte Geistliche bislang von seinem Schweigerecht Gebrauch. Die Taten sollen sich in einer Gemeinde im Landkreis Bad Kissingen ereignet haben. Die Klage beruht auf Angaben der heute jungen Frau.

    Gläubige wurden im Gottesdienst informiert

    Das Amtsgericht Bad Kissingen wird als Schöffengericht den Prozess am 20. August verhandeln. Der Würzburger Bischof Franz Jung hatte dem beschuldigten Pfarrer Ende Februar Berufsverbot erteilt, bis der Sachverhalt geklärt ist. Der Bischof ordnete außerdem eine kirchenrechtliche Voruntersuchung an. Generalvikar Thomas Keßler hatte die Gläubigen und die Mitarbeiter der betroffenen Pfarrei damals im Gottesdienst darüber informiert. An dem Sachverhalt hat sich laut einem Sprecher des Bistums heute nichts verändert.

    Die Diözese Würzburg kooperiere eng mit der Staatsanwaltschaft, "um eine umfassende Aufklärung des Sachverhalts in jeder Hinsicht zu fördern", heiß es im Februar vom Bistum Würzburg. Über die konkrete katholische Pfarrgemeinde im Landkreis Bad Kissingen machen weder Staatsanwaltschaft noch das Bistum Würzburg genauere Angaben.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!