Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Amtsanmaßung im Fasching: "Falscher Eberhofer" vor Gericht | BR24

© BR

Weil er sich im Fasching als Dorfpolizist Franz Eberhofer aus den Krimis von Rita Falk verkleidet hat, steht am Freitag ein Mann aus der nördlichen Oberpfalz vor dem Amtsgericht in Weiden.

1
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Amtsanmaßung im Fasching: "Falscher Eberhofer" vor Gericht

Weil er mit echter Polizeijacke als Filmpolizist Franz Eberhofer zum Fasching ging, muss sich ein Oberpfälzer vor Gericht verantworten. Der Vorwurf der Staatsanwaltschaft lautet auf Amtsanmaßung. Die Polizeijacke stammt von einem Flohmarkt.

1
Per Mail sharen
Teilen

Weil er sich im Fasching als Dorfpolizist Franz Eberhofer aus den Krimis von Rita Falk verkleidet hat, steht am Freitag ein Mann aus der nördlichen Oberpfalz vor dem Amtsgericht in Weiden. Er trug im Weiberfasching in Moosbach (Lkr. Neustadt an der Waldnaab) Ende Februar eine grüne Polizeijacke mit so genannten Hoheitszeichen.

"Falscher Eberhofer" akzeptiert Geldstrafe nicht

Einer Polizeistreife fiel der Mann in Polizeijacke auf. Jetzt muss er sich wegen Amtsanmaßung vor Gericht verantworten. Er habe Abzeichen missbraucht, sagt die Staatsanwaltschaft. Das ist strafbar. Einen Strafbefehl mit einer Geldstrafe von 1.800 Euro akzeptierte der "falsche Eberhofer" nicht, deshalb verhandelt heute das Amtsgericht.

Polizeijacke auf dem Flohmarkt gekauft

Die Jacke habe er auf einem Flohmarkt gekauft, die Zeichen habe er im Fasching abgeklebt, erklärte der junge Mann laut Onetz.de. Für Schauspieler wie den echten Franz Eberhofer alias Sebastian Bezzel ist das Tragen von Uniformen mit Hoheitszeichen hingegen erlaubt.