BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© Bayerischer Rundfunk 2021
Bildrechte: Bayerischer Rundfunk 2021

Kröte

2
Per Mail sharen

    Amphibienschutz: Stadt Kaufbeuren will Neubaugebiet überprüfen

    Teilerfolg für die Naturschützer in Kaufbeuren: Nach einem Runden Tisch zum Streit um ein geplantes Baugebiet am Kaiserweiher will die Stadt die Pläne nun noch einmal prüfen lassen. Das Gewässer gilt als Paradies für Kröten, Frösche und Molche.

    2
    Per Mail sharen
    Von
    • Andrea Trübenbacher
    • Veronika Scheidl

    Der Bund Naturschutz freut sich über die neuesten Entwicklungen rund um das geplante Neubaugebiet am Kaiserweiher: Die Stadt Kaufbeuren will die Pläne prüfen lassen. Oberbürgermeister Stefan Bosse teilte nach einem Runden Tisch mit, dass er und auch Bürgermeister Oliver Schill sich dafür einsetzen werden, dass man von der bisherigen Planung Abstand nimmt.

    Naturschützer befürchten Zerstörung des Laichgebietes

    Thomas Frey vom Bund Naturschutz hofft nun, dass der wichtige Korridor für die Amphibien zum Kaiserweiher erhalten bleibt. Denn die Naturschützer haben seit langem die Befürchtung, dass mit einem neuen Baugebiet am Rand des Kaiserweihers den Amphibien der Weg zu dem Gewässer abgeschnitten und damit eines der größten Frosch- und Amphibienlaichgebiete in Bayern zerstört werden würde.

    So könnte die Population dort ausgerottet werden, befürchtet der Bund Naturschutz. Bereits jetzt würden die meisten Tiere ihre Wanderung nicht überleben, wenn ehrenamtliche Helfer sie nicht aufsammeln und ihnen über die gefährlichen Straßen zum Kaiserweiher helfen würden.

    Geschützte Amphibien-Arten leben am Kaiserweiher

    Am Kaiserweiher leben laut Thomas Frey vom Bund Naturschutz nicht nur viele Frösche, Kröten und Lurche, sondern auch europaweit geschützte Arten wie die Gelbbauchunke oder der Laubfrosch. Jedes Jahr nach dem Winter kommen etwa 10.000 Erdkröten, Grasfrösche, Berg- und Teichmolche, um ihren Laich in dem kleinen Weiher abzulegen.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!