BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Amerikanische Faulbrut: Sperrbezirk bei Ascha aufgehoben | BR24

© stock.adobe.com/C. Schüßler
Bildrechte: stock.adobe.com/C. Schüßler

Gute Nachricht für Imker: Die Bienen im Landkreis Straubing-Bogen sind endlich Faulbrut-frei.

Per Mail sharen

    Amerikanische Faulbrut: Sperrbezirk bei Ascha aufgehoben

    Gute Nachrichten für Imker im Kreis Straubing-Bogen: Das Veterinäramt hat festgestellt, dass die Bienenkrankheit Amerikanische Faulbrut nicht mehr in der Region existiert. Damit ist der Sperrbezirk rund um Ascha und Haselbach aufgehoben.

    Per Mail sharen
    Von
    • Kathrin Unverdorben
    • BR24 Redaktion

    Die Bienen-Krankheit Amerikanische Faulbrut konnte im Landkreis Straubing-Bogen nicht mehr nachgewiesen werden, weswegen die Sperrmaßnahmen aufgehoben wurden. Das teilt das Landratsamt mit. Betroffen waren Teile der Gemeinden Ascha und Haselbach.

    Bienenseuche Ende Mai ausgebrochen

    Sie waren Ende Mai dieses Jahres als Sperrbezirk ausgewiesen worden, da die Bienenseuche im Futterhonig eines Imkers aus Ascha gefunden worden war. Das bedeutete, dass in die gesperrten Gebiete weder Bienen hineingebracht noch aus diesen abgeholt werden durften.

    Amerikanische Faulbrut kann Bienenvölker auslöschen

    Die Maßnahmen sind nun nach amtstierärztlichen Untersuchungen mit sofortiger Wirkung erloschen, heißt es. Die Amerikanische Faulbrut befällt Larven der Bienen und kann zum kompletten Aussterben von Völkern führen - sie ist hoch ansteckend. Für den Menschen stellt die Faulbrut keine Gefahr da.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!