Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Amberger Prügeltour: Anklage gegen Asylbewerber erhoben | BR24

© BR

Die Staatsanwaltschaft Amberg hat Anklage gegen mehrere Männer erhoben, die Ende des Jahres wahllos Passanten angegriffen haben sollen. Der Prozess könnte schon Ende April beginnen.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Amberger Prügeltour: Anklage gegen Asylbewerber erhoben

Die Staatsanwaltschaft Amberg hat Anklage gegen mehrere Männer erhoben, die Ende des Jahres wahllos Passanten angegriffen haben sollen. Der Prozess könnte schon Ende April beginnen.

Per Mail sharen
Teilen

Nach einer Prügeltour von Asylbewerbern Ende des Jahres hat die Staatsanwaltschaft Amberg Anklage erhoben. Das bestätigt der zuständige Staatsanwalt dem BR. Gegen wie viele junge Männer sich die Anklage richtet und auch den genauen Tatvorwurf will er aber noch nicht nennen.

Behörden lehnten Abschiebung wegen Prozess ab

Details zur Anzahl der Angeklagten und zu den Tatvorwürfen will die Staatsanwaltschaft am Montag in einer Pressekonferenz bekanntgeben. Auch die Polizei soll dort den aktuellen Ermittlungsstand erörtern. Ein Prozess könnte bereits Ende April beginnen. Das Amtsgericht hat vorsichtshalber bereits mehrere Tage für die Verhandlung reserviert, muss aber in den kommenden Tagen zunächst das Hauptverfahren eröffnen. Erst nach diesem formalen Schritt können Termine für einen möglichen Prozess festgesetzt werden. Die vier Asylbewerber aus Afghanistan und dem Iran sitzen nach wie vor in Untersuchungshaft, obwohl sie zum Teil ausreisepflichtig sind. Bei mehreren Haftprüfungen lehnten die Behörden eine Abschiebung vor einem möglichen Prozess aber ab.

Wahllos Passanten angegriffen

Die 17- bis 19-Jährigen sollen am 29. Dezember alkoholisiert am Bahnhof und in der Innenstadt in Amberg wahllos Passanten angegriffen haben. Dabei wurden 12 Menschen verletzt, einer davon musste über Nacht stationär behandelt werden. Die Prügeltour hatte deutschlandweit Aufsehen erregt. Am Montag (10 Uhr) geben Polizei und Staatsanwaltschaft Details bekannt, vor allem zum Tathergang der beiden Komplexe.