Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Alzenau: Suchmannschaften entdecken vermisste 88-Jährige | BR24

© Wolfram Hanke/BR-Mainfranken

Die Feuerwehren Alzenau, Wasserlos, Kahl und Karlstein sind am 16.12.2018 zu einer großangelegten Suchaktion ausgerückt. Die Suchmannschaften fanden die Vermisste schließlich im Stadtgebiet. Da sie erschöpft war, brachten sie die Frau in eine Klinik.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Alzenau: Suchmannschaften entdecken vermisste 88-Jährige

Die Feuerwehren Alzenau, Wasserlos, Kahl und Karlstein wurden gestern zu einer großangelegten Suchaktion alarmiert. Die Suchmannschaften fanden die 88-jährige Vermisste schließlich im Stadtgebiet. Sie war erschöpft und wurde ins Krankenhaus gebracht.

Per Mail sharen
Teilen

Seit Sonntagmittag war die 88-jährige Seniorin vermisst worden. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass sich die Rentnerin in einer medizinischen Notlage befand, wurde das gesamte Stadtgebiet von Alzenau zu Fuß und auch mit Hilfe von Wärmebildkameras nach der Vermissten abgesucht. Weiterhin kamen auch mehrere Rettungshunde und je eine Drohne der Bergwacht und Feuerwehr zum Einsatz. Auch über die sozialen Medien wurde eine Suchmeldung ausgestrahlt.

Rettungshunde spürten die Rentnerin auf

Kurz vor 18.00 Uhr waren die Retter erfolgreich: Ein Rettungshundeteam fand die erschöpfte Rentnerin gefunden. Nach der Erstversorgung durch den anwesenden Notarzt wurde die 88-Jährige in ein Krankenhaus zur weiteren Untersuchung verbracht. Insgesamt waren rund 80 Einsatzkräfte an der Suche beteiligt.