Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Alzenau: Geldautomatensprenger ließen Großteil der Beute zurück | BR24

© BR Fernsehen

Unbekannte haben in der Nacht in Alzenau einen Geldautomaten gesprengt. Nach bisherigen Erkenntnissen der Kriminalpolizei haben die Täter Gas in das Gerät geleitet und dann gesprengt.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Alzenau: Geldautomatensprenger ließen Großteil der Beute zurück

Die Unbekannten in Alzenau einen Geldautomaten gesprengt haben, haben offenbar einen Großteil ihr Beute am Tatort zurücklassen müssen. Grund dafür ist laut Polizei ein Sicherheitsmechanismus, der die Geldscheine mit roter Farbe markierte.

Per Mail sharen
Teilen

Laut Polizeipräsidium Unterfranken steht die Höhe der erbeuteten Summe noch nicht fest. Den Sachschaden durch die Detonation beziffern die Ermittler auf einen hohen fünfstelligen Betrag.

Polizei löst Großfahndung aus

Weil schon wenige Minuten nachdem die Täter mit Gas einen Geldautomaten einer Bankfiliale gesprengt hatten die Polizei vor Ort war, mussten die Räuber die Flucht antreten. Mit hoher Geschwindigkeit seien sie ortsauswärts in Richtung Staatsstraße 2305 gefahren. Die Täter befinden sich nach wie vor auf der Flucht. Eine Fahndung nach ihnen, an denen anfangs auch ein Hubschrauber beteiligt war, blieb bislang erfolglos.