Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Alpenvereinshütten starten in Sommersaison | BR24

© BR

Manche haben schon früher begonnen - aber spätestens am Pfingstwochenende starten viele Alpenvereinshütten wieder in die Sommersaison. Vorausgesetzt, der Schnee ist ihnen nicht in die Quere gekommen. Einige müssen den Saisonstart noch verschieben.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Alpenvereinshütten starten in Sommersaison

Manche haben schon früher begonnen – aber spätestens am Pfingstwochenende starten viele Alpenvereinshütten wieder in die Sommersaison. Vorausgesetzt, der Schnee ist ihnen nicht in die Quere gekommen. Einige müssen den Saisonstart noch verschieben.

Per Mail sharen

Erst ein schneereicher Winter, dann ein Frühjahr mit vielen Kaltfronten  - es liegt noch ungewöhnlich viel Schnee in den Bergen, vor allem an den nordseitigen Hängen. 

Oft muss erst noch geräumt werden

Das beeinträchtigt nicht nur die Tourenplanung für Bergsteiger – auch die ein oder andere Alpenvereinshütte kann erst in den nächsten Wochen in die Saison starten, zum Beispiel die Lamsenjochhütte im Karwendel. Zwischen zwei und acht Metern Schnee liegen immer noch rund um die Hütte. Wirt Christian Füruter kann erst Stück für Stück die Zufahrt freiräumen – keine ungefährliche Angelegenheit.

DAV empfiehlt telefonische Anfrage

Auch die  Augsburger Hütte in den Lechtaler Alpen startet erst in zwei Wochen, in der Herrmann-van-Bart-Hütte im Allgäu soll es nächste Woche losgehen. Da sich daran auch immer noch kurzfristig etwas ändern kann, empfiehlt der DAV, in jedem Fall vorher bei den Hütten anzurufen.