BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR/Markus Wessely
Bildrechte: BR/Steffen Armbruster

Schnee satt im Allgäu, doch alle Lifte stehen still. Ein Unding für Liftbetreiber Rudi Holzberger in Buchenberg. Er will jetzt vor Gericht ziehen, um zu erreichen, dass ihm der Betrieb seines Schlepplifts erlaubt wird.

38
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Allgäuer Skiliftbetreiber klagt gegen Betriebsverbot

Schnee satt im Allgäu, doch alle Lifte stehen still. Ein Unding für Liftbetreiber Rudi Holzberger in Buchenberg. Er will jetzt vor Gericht ziehen, um zu erreichen, dass ihm der Betrieb seines Schlepplifts erlaubt wird.

38
Per Mail sharen
Von
  • Steffen Armbruster
  • Susanne Hofmann

Liftbetreiber Rudi Holzberger aus dem Oberallgäu will nicht länger warten. Er möchte seinen Schlepplift möglichst bald wieder anwerfen und dann bis zum Ende des Winters laufen lassen. Dem BR sagte er, seine Anwälte seien dabei, einen Eilantrag vorzubereiten. Der wird nach Angaben der Rechtsanwaltskanzlei spätestens morgen eingereicht. Zuständig dürfte das Verwaltungsgericht Augsburg sein.

Landratsamt: Betreiber darf den Lift auch privat nicht nutzen

Das Landratsamt Oberallgäu hatte Holzberger verboten, seinen Schlepplift im Kreuzthal zu starten - der darf auch nicht zu seinem privaten Vergnügen laufen. "Das ist für mich grundgesetzwidrig", sagte Holzberger. Er will den Lift für den Rest des Winters möglichst schnell noch Corona-konform öffnen, um verlorene Einnahmen wettzumachen.

Betreiber möchte Lift stundenweise vermieten

Dazu will er den Lift stundenweise exklusiv an einzelne Familien vermieten – so wie es seine Kolleginnen und Kollegen im angrenzenden Baden-Württemberg dürfen. Dort gelten Schlepplifte als Sportstätten und können derzeit stundenweise vermietet werden. In Bayern zählen Schlepplifte zu den Seilbahnen. Die dürfen derzeit aufgrund der Corona-Verordnungen in Bayern nicht laufen. Deshalb – so stellte das Landratsamt Oberallgäu in dieser Woche klar – werde es generell keinen Liftbetrieb im Landkreis geben.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!

Von
  • Steffen Armbruster
  • Susanne Hofmann
Schlagwörter