BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Allgäuer Landwirte protestieren in München | BR24

© BR/Peter Allgaier

Allgäuer Landwirte protestieren gegen die Umwelt- und Landwirtschaftspolitik der EU und der Bundesregierung.

9
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Allgäuer Landwirte protestieren in München

Bundesweit demonstrieren Bauern am Dienstag gegen die Umwelt- und Landwirtschaftspolitik der EU und der Bundesregierung. In Südbayern konzentriert sich der Protest auf München – dort werden auch Landwirte aus dem Allgäu zu einer Kundgebung erwartet.

9
Per Mail sharen
Teilen

Mit Bussen, Autos und Traktoren: Heute demonstrieren bundesweit Bauern gegen die Umwelt- und Landwirtschaftspolitik der EU und der Bundesregierung. Auch Allgäuer Landwirte werden bei dem Protest in München dabei sein. Der Großteil wird mit Bussen und Autos anreisen, einige wollen auch im Korso mit ihren Traktoren in die Landeshauptstadt fahren. Daher ist mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen.

Bauern fordern mehr Wertschätzung

In den vergangenen Wochen haben sich tausende Landwirte der Bewegung "Land schafft Verbindung" angeschlossen, die sich im Wesentlichen über soziale Netzwerke organisiert. Die Gruppierung klagt über stetig steigende Umweltauflagen, die viele Landwirte finanziell nicht mehr schultern können und fordert mehr Wertschätzung durch die Bevölkerung.

"Landwirte sind die Buhmänner"

Die Landwirte seien die Buhmänner, man mache sie für sämtliche Probleme vom Artenschutz bis hin zum Trinkwasser verantwortlich, so Norbert Riefer aus Legau. Mit seinem Traktor braucht er fünf Stunden nach München. Dort wollen die Bauern am Odeonsplatz nicht nur demonstrieren, sondern ihre Sorgen auch Landwirtschaftsministerin Kaniber schildern.