Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Alex-Zugverbindungen in Ostbayern sollen zuverlässiger werden | BR24

© picture-alliance/ dpa/Armin Weigel

Ein Mann steigt in einen Waggon des Alex.

Per Mail sharen
Teilen

    Alex-Zugverbindungen in Ostbayern sollen zuverlässiger werden

    Verspätungen, Zugausfälle und Personalmangel - vor allem beim Alex hat die Länderbahn derzeit viele Baustellen. Ein Gutachter hat die Probleme untersucht und Lösungen erarbeitet. Diese sollen jetzt vorgestellt werden.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Beim Alex Nord kämpft die Länderbahn immer noch mit großen Problemen. Wegen der vielen Verspätungen, den Zugausfällen und den Fahrzeugproblemen hatte die Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG), die den Bahnverkehr für das Verkehrsministerium organisiert, einen neutralen Gutachter eingeschaltet. Dieser hat Probleme untersucht und Lösungen erarbeitet. Manche Punkte wurden bereits umgesetzt.

    Was bereits getan wurde und was sich konkret noch verbessern soll, will die BEG am Donnerstag vorstellen.

    Personalmangel macht Länderbahn zu schaffen

    Weil Personal fehlt, vor allem Triebfahrzeugführer und Zugbegleiter, können aktuell einige Verbindungen von Alex und Oberpfalzbahn immer noch nicht angeboten werden. Das betrifft die Alex-Strecken von München über Regensburg und Schwandorf nach Hof und Prag. Bei der Oberpfalzbahn sind die Verbindungen zwischen Regensburg und Marktredwitz sowie Schwandorf - Domazlice über Cham und Furth im Wald betroffen.

    Dass andere Bahnunternehmen Personal abwerben, verschärfte die Situation. Um dem entgegenzuwirken, werden seit September Quereinsteiger zu Lokführern umgeschult - darunter Techniker, KFZ-Mechaniker, Taxifahrer und ein Bäckermeister. Zudem wurden Auszubildende im Rahmen einer Kooperation aus Serbien angeworben.

    Die Länderbahn

    Zur Länderbahn gehören die Oberpfalzbahn, der Alex, die Vogtlandbahn, die Regentalwerke, die Waldbahn sowie Trilex und Vlexx. Der Alex Nord fährt unter anderem die Städte Regensburg, Schwandorf, Weiden und Furth im Wald an.