Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Aldi bestätigt Auflösung der Regionalgesellschaft in Roth | BR24

© BR

Aldi Süd stellt zum 30. April 2020 den Betrieb seiner Regionalgesellschaft in Roth ein. Das hat das Unternehmen nun mitgeteilt. Dies sei für die Unternehmensgruppe wirtschaftlicher.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Aldi bestätigt Auflösung der Regionalgesellschaft in Roth

Aldi Süd stellt den Betrieb seiner Regionalgesellschaft in Roth ein. Das hat das Unternehmen nun bestätigt. Betroffene Mitarbeiter könnten im Unternehmen weiterbeschäftigt werden.

Per Mail sharen
Teilen

Zum 30. April 2020 wird die Regionalgesellschaft von Aldi Süd im mittelfränkischen Roth aufgelöst. Wie der Discounter mitteilt, sei dies für die Unternehmensgruppe wirtschaftlicher. Der Standort in Roth hätte nicht nur vergrößert, sondern auch umfangreich und mit hohem Aufwand modernisiert werden müssen. In den vergangenen Jahren habe sich das Sortiment enorm vergrößert, so Aldi. Damit seien auch die Anforderungen an die Regionalgesellschaften stark angestiegen.

Aldi prüft Weiterbeschäftigung

Aldi werde sich dafür einsetzen, dass die Auswirkungen für die betroffenen Mitarbeiter in Verwaltung und Logistik so gering wie möglich gehalten werden. 290 Menschen arbeiten in Roth in diesem Bereich. Für alle Mitarbeiter werden laut Aldi Möglichkeiten der Weiterbeschäftigung innerhalb der Unternehmensgruppe geprüft.

Keine Auswirkungen für Kunden

Die zu Roth gehörenden Filialen und Mitarbeiter im Verkauf sind von der Auflösung der Regionalgesellschaften nicht betroffen, so Aldi. Die Filialen werden von den umliegenden Gesellschaften übernommen und weiterbetrieben. Auch für die Kunden von Aldi Süd gebe es keine Veränderungen.

Regionalgesellschaft in Mühlheim wird ebenfalls aufgelöst

Neben dem Standort Roth wird die Regionalgesellschaft in Mühlheim an der Ruhr ebenfalls zum 30. April 2020 aufgelöst. Aldi Süd hat eigenen Angaben zufolge 30 eigenständige Regionalgesellschaften. Diese sind jeweils für 50 bis 70 Filialen verantwortlich und haben eine eigene Verwaltung und Logistik.

© BR

Aldi Süd stellt den Betrieb seiner Regionalgesellschaft in Roth ein. Das hat das Unternehmen nun bestätigt. Betroffene Mitarbeiter könnten im Unternehmen weiterbeschäftigt werden.