Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Aktion zur Europawahl: Love-Hate-Skulptur in Würzburg | BR24

© BR Fernsehen

Die Love-Hate-Skulptur vor dem Würzburger Kiliansdom

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Aktion zur Europawahl: Love-Hate-Skulptur in Würzburg

Vor dem Würzburger Kiliansdom steht momentan eine Skulptur der Künstlerin Mia Florentine Weiss. Von der einen Seite aus ist Love zu lesen, von der anderen Seite gesehen steht Hate geschrieben. Die Kunstaktion "#LOVEUROPE" findet zur Europawahl statt.

Per Mail sharen

Mit der Gegenüberstellung der Extreme menschlicher Emotionen fordert die Love-Hate-Skulptur die Betrachter zur aktiven Hinterfragung des eigenen Standpunktes und zur Überwindung der negativen Strömungen durch Liebe auf.

"Wir müssen uns jetzt für den Erhalt der europäischen Idee einsetzen, die Exponentialfunktion Europa stärken und den allgegenwärtigen Hass auf der Welt in Liebe umkehren!" Mia Florentine Weiss

Die in Würzburg geborene Mia Florentine Weiss möchte mit ihrer Aktion "#LOVEUROPE" im Vorfeld der Europawahl den Dialog zwischen Kultur, Politik, Bildung und Gesellschaft anregen, indem sie Denkräume im öffentlichen Raum eröffnet.

"Europa ist Liebe und das größte Friedensprojekt unserer Zeit. Als Künstlerin, Frau, Menschin, Artivistin und Muttertier fühle ich Europa als meinen Ur-Uterus, über dessen Nabelschnüre mein künstlerischer Hunger und meine kulturelle Identität gestillt werden." Mia Florentine Weiss