| BR24

 
 

Bild

Illegale Müllkippe
© dpa / picture alliance Jochen Tack
© dpa / picture alliance Jochen Tack

Illegale Müllkippe

Die Bürger in den Gemeinden des Landkreises Fürth engagieren sich schon seit langer Zeit gegen illegal entsorgten Müll. Am diesem Samstag (13.04.19) treffen sie sich ab 8.00 Uhr in allen 14 Landkreisgemeinden, um die "Aktion Saubere Landschaft" tatkräftig zu unterstützen.

Landrat im Zwiespalt

Landrat Matthias Dießl (CSU) blickt der Aktion einerseits freudig, andererseits aber auch nachdenklich entgegen. Denn zum einen sind sich alljährlich viele Menschen dabei, die die Umwelt vom Müll befreien. Andererseits stelle sich die Frage, warum es immer noch Menschen gibt, die die Landschaft als Müllabladeplatz missbrauchen. Denn jedes Jahr werden bei der "Aktion Saubere Landschaft" Müllmengen im zweistelligen Tonnenbereich eingesammelt. Darunter befinden sich neben Haushalts- und Autobatterien auch immer wieder Altöl, Elektrogeräte, Möbel und vor allem Autoreifen. Dabei funktioniere das Abfallsammelsystem im Landkreis und es gebe in den Kommunen regelmäßige Sondermüllsammlungen, erklärt der Landrat.

"Unverständlich ist, warum Menschen Müll in den Wald oder die Wiese werfen, der bei den Wertstoffhöfen entsorgt oder sogar abgeholt werden könnte." Matthias Dießl, Fürther Landrat

Autofahrer werden um Rücksicht gebeten

Am Samstagvormittag werden auf den Landkreisstraßen viele Sammelfahrzeuge unterwegs sein. Da auch langsam fahrende Traktoren eingesetzt werden, appellieren die Organisatoren an die Autofahrer, mit der gebotenen Rücksicht an den Fahrzeugen vorbeizufahren, um Unfälle zu vermeiden.

Aktion "Ramadama" in Röttenbach

Auch in Röttenbach im Landkreis Erlangen-Höchstadt findet am Samstag eine Aufräumaktion statt. Die Teilnehmer werden zwischen 9.00 und 12.00 Uhr im gesamten Gemeindegebiet unterwegs sein.