BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Aischquelle vertrocknet: Gipsabbau oder Klimawandel schuld? | BR24

© BR

Die Quelle der Aisch ist Ende 2019 vollständig ausgetrocknet, Landrat Helmut Weiß (CSU) lud deshalb zu einem Runden Tisch. Dabei sollte unter anderem die Ursache für das Versiegen herausgefunden werden.

1
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Aischquelle vertrocknet: Gipsabbau oder Klimawandel schuld?

Die Quelle der Aisch ist Ende 2019 vollständig ausgetrocknet. Die Ursachen dafür sind aber nicht klar, weshalb Landrat Helmut Weiß (CSU) zu einem Runden Tisch geladen hatte. Dabei wurden mehrere Maßnahmen beschlossen.

1
Per Mail sharen

Immer wieder machte die Wassermenge der Aisch im vergangenen Jahr Sorgen, dann das komplette Versiegen am Jahresende. Eine Sofortmaßnahme, die bei dem Runden Tisch beschlossen wurde: In der Nähe eines Gipsabbaugebietes, das bei einigen im Verdacht steht für das Austrocknen der Quelle verantwortlich zu sein, sollen mehrere Grundwassermessstellen errichtet werden.

Bei den Beratungen im Landratsamt waren Vertreter des Wasserwirtschaftsamts Ansbach, des Bergamts Nordbayern und der Firma Knauf Gips dabei, die auch den Gipsabbau betreibt. Ergebnisse darüber, ob es einen Zusammenhang zwischen dem Niedrigwasser der Aisch und dem Gipsabbau gibt, werden im Frühjahr 2020 erwartet.

Zeichen des Klimawandels

Allerdings haben die Teilnehmer des Runden Tisches auch weitere Ursachen für das Austrocknen der Quelle identifiziert: Die geringe Niederschlagsmenge der vergangenen Jahre und das historische Tief der Grundwasserstände spielen ebenfalls eine Rolle. Diese Entwicklung sei auch ein Zeichen des Klimawandels, so das Landratsamt.

"Die Aischquelle ist für uns so wichtig, dass wir an der Ursachenforschung für den Rückgang der Schüttung mit Nachdruck dranbleiben müssen", Landrat Helmut Weiß (CSU)

Der Landrat möchte nach Auswertung der Daten erneut zu einem Runden Tisch einladen.

© BR

Ende 2019 ist die Quelle der Aisch vollständig ausgetrocknet. Da die Ursachen noch nicht geklärt sind, hat Landrat Helmut Weiß (CSU) zu einem runden Tisch geladen.