BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Airport Nürnberg in der Krise: Passagiermaschinen ab Juni | BR24

© BR.de

Am Flughafen Nürnberg laufen die Vorbereitungen für den Neustart. Zwei Fluglinien wollen ab Juni den Albrecht-Dürer-Airport anfliegen, ab Juli sollen weitere folgen. Die Verantwortlichen versichern, dass sie gut vorbereitet sind.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Airport Nürnberg in der Krise: Passagiermaschinen ab Juni

Bald wieder mit dem Flieger von Nürnberg nach Mallorca oder Alicante? Wenn es nach Ryanair geht, ist das schon bald wieder möglich. Auch weitere Airlines wollen zeitnah Passagiermaschinen vom Nürnberger Flughafen aus abheben lassen.

Per Mail sharen

Der Airport Nürnberg steckt aufgrund der Corona-Pandemie in der Krise. Im Kampf ums Überleben machen nun mögliche Passagierflüge ab Juni wieder Hoffnung. KLM und WizzAir wollen dann wieder Passagiermaschinen in die Luft schicken, teilte der Flughafen mit. WizzAir würde demnach zunächst Ziele in Rumänien wie Bukarest, Cluj-Napoca, Timisoara und Sibiu sowie die ukrainische Hauptstadt Kiew bedienen. Mit KLM könnte es schon bald wieder nach Amsterdam gehen. Ryanair möchte im Juli mit beliebten Urlaubszielen wie Mallorca oder Alicante nachziehen.

Corona-Krise fügt Aiport Nürnberg wirtschaftlichen Schaden zu

Wie groß der coronabedingte wirtschaftliche Schaden für den Flughafen sein wird, könne man genau erst anhand des offiziellen Jahresabschlusses für 2020 sagen, sagte Flughafensprecher Christian Albrecht dem Bayerischen Rundfunk. Klar ist jedoch, dass der Airport bei großen Ausgaben derzeit kaum Einnahmen generiert.

Einreisebeschränkungen sind ausschlaggebender Faktor

Wie reibungslos der Passagierverkehr wieder aufgenommen werden kann, sei laut Albrecht vor allem von den Einreisebestimmungen beziehungsweise -beschränkungen möglicher Zielländer und den Airlines abhängig. Dazu stelle sich zum einen die Frage, wie reisefreudig die Menschen in Zeiten von Corona seien. Zum anderen werde es auch darauf ankommen, wie viele Firmen ihre Mitarbeiter wieder auf Geschäftsreisen schicken.

Nürnberger Flughafen hat Sicherheitskonzept für den Neustart

Der Airport Nürnberg habe bereits ein Sicherheitskonzept für den Neustart am Flughafen erarbeitet und umgesetzt. Dazu gehören unter anderem Plexiglasscheiben zum Schutz der Mitarbeiter, zusätzliche Desinfektionsspender und Bodenmarkierungen für den Sicherheitsabstand. Außerdem ist das Tragen eines Mund-Nasenschutzes auf dem gesamten Gelände Pflicht. Damit alle Vorgaben auch eingehalten werden, werde laut Albrecht die Grenzpolizei verstärkt Präsenz zeigen. Außerdem appellieren die Flughafen-Verantwortlichen an die Fluggäste, alle Sicherheitsregeln einzuhalten und im Krankheitsfall von Flugreisen abzusehen.

Airlines arbeiten an Sicherheitsbestimmungen im Flieger

Wie die Sicherheitsvorkehrungen im Flieger selbst aussehen werden, ist noch nicht endgültig geklärt. Laut Albrecht arbeiten viele Fluglinien gerade an einem gemeinsamen Konzept. Eine Maskenpflicht für die Passagiere hält der Flughafensprecher aber wohl für obligatorisch.