BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Afrikaner mit Bierflasche verletzt - Fremdenhass als Motiv | BR24

© picture alliance/Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB

Rettungswagen

10
Per Mail sharen
Teilen

    Afrikaner mit Bierflasche verletzt - Fremdenhass als Motiv

    Ein 29-Jähriger soll am Bahnhof von Bad Aibling einen Mann aus Eritrea eine Bierflasche auf den Kopf geschlagen haben. Das Opfer musste ins Krankenhaus. Laut Polizei hatte der Angreifer den 21-Jährigen vor der Attacke fremdenfeindlich beleidigt.

    10
    Per Mail sharen
    Teilen

    Ein 29-jähriger Mann soll im Landkreis Rosenheim einen Afrikaner angegriffen und verletzt haben, die Polizei geht von einem fremdenfeindlichen Motiv aus.

    Nach Angaben der Ermittler hatte der Deutsche am Montag am Bad Aiblinger Bahnhof aus einer Gruppe von drei Männern heraus mehrere Eritreer angepöbelt. Kurz darauf habe der 29-Jährige den 21-jährigen Afrikaner getreten und ihm eine Bierflasche gegen den Kopf geschlagen. Aus der Gruppe des Deutschen sei der Hitlergruß gezeigt worden, begleitet von fremdenfeindlichen Beleidigungen des 29-Jährigen.

    Mutmaßlicher Schläger wurde festgenommen

    Die alarmierte Bundespolizei nahm kurz darauf den mutmaßlichen Täter fest. Der Eritreer kam in eine Klinik, wo er wegen einer Kopfplatzwunde behandelt wurde.

    Der Deutsche wurde unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung und Zeigens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen angezeigt. Eine Durchsuchung seiner Wohnung ergab keine Hinweise auf weitere Straftaten.