BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Ältere Zecken, größere Gefahr | BR24

© picture alliance / blickwinkel/G. Stahlbauer

Vollgesogene Zecke auf grünem Blatt

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Ältere Zecken, größere Gefahr

Die Zecken-Population in Bayern ist älter - und damit gefährlicher geworden, warnen Experten. Ausgewachsene Zecken tragen demnach fünfmal häufiger FSME-Erreger in sich.

Per Mail sharen
Von
  • BR24 Redaktion

Mediziner warnen vor wachsenden Gesundheitsgefahren durch Zeckenbisse in Bayern. Das Risiko einer Infektion mit dem Erreger der Hirnhautentzündung FSME liegt demnach um 50 Prozent höher als im vergangenen Jahr. Davon geht die Bayerische Gesellschaft für Immun-, Tropenmedizin und Impfwesen in München aus.

Grund für das erhöhte Risiko ist, dass nach Beobachtung der Fachleute in diesem Jahr der Anteil der erwachsenen Zecken an der Gesamtpopulation der Insekten von zehn auf 30 Prozent gestiegen ist. Zecken tragen den FSME-Erreger im Erwachsenenstadium fünfmal häufiger in sich als die sogenannten Nymphen, das sind Zecken im Jugendstadium.

FSME-Impfung kann vorbeugen - Zahl der Geschützten niedrig

In Bayern ist nach Daten des Robert-Koch-Instituts nur ein gutes Drittel der Schulkinder gegen FSME geimpft. In den vergangenen Jahren wurden im Freistaat jeweils gut 200 Fälle der gefährlichen Krankheit gemeldet. Bundesweit meldete das RKI im vergangenen Jahr 444 Erkrankungsfälle, das war ein deutlicher Rückgang um 140 Fälle beziehungsweise fast ein Viertel gegenüber dem Vorjahr.

Gefahr durch Borreliose

Zecken können aber nicht nur den Erreger der sogenannten Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) übertragen. Am häufigsten durch Zecken übertragen wird jedoch die von Bakterien verursachte sogenannte Lyme-Borreliose, die Nervensysteme und Gelenke schädigen kann. Die Schätzungen zu den Krankheitsfällen schwanken sehr stark zwischen 40.000 und 120.000 pro Jahr. Eine Schutzimpfung gegen Borreliose gibt es nicht.

Die Borreliose kommt in ganz Deutschland vor - je nach Region tragen bis zu 30 Prozent der Zecken die Erreger in sich.

© BR

Wie entfernt man eine Zecke? Mit Benzin, Nagellackentferner oder Kleber? Auf keinen Fall! Sondern vorsichtig mit einer Zeckenzange. Und dann? Wie tötet man sie? Die verschiedenen Möglichkeiten, wie es wirklich klappt, gibt es hier.