Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

ADFC-Umfrage: Würzburg bleibt fahrradunfreundlich | BR24

© picture-alliance/dpa

Radfahrer in der Würzburger Innenstadt

Per Mail sharen
Teilen

    ADFC-Umfrage: Würzburg bleibt fahrradunfreundlich

    Im aktuellen Fahrradklima-Test des ADFC ist Würzburg in Sachen Fahrradfreundlichkeit erneut auf einem der letzten Plätze gelandet. Von bundesweit 539 teilnehmenden Orten belegte Würzburg Platz 523, von den 66 bayerischen Orten Platz 65.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Dem ADFC zufolge haben 293 Würzburgerinnen und Würzburger an der Befragung teilgenommen. Das Ergebnis lautet: Radfahren macht in Würzburg keinen Spaß. Im Durchschnitt vergaben die Würzburger 2017 die Schulnote 4,44, also kaum noch "ausreichend". 2014 erhielt Würzburg eine 4,37. Von 38 teilnehmenden Städten vergleichbarer Größe kam Würzburg bei der aktuellen Studie auf Platz 34.

    "Wenn Würzburg wirklich will, dass mehr Menschen aufs Rad steigen, dann muss auch zügig gehandelt werden. In erster Linie muss nun das Radverkehrskonzept schnellstmöglich umgesetzt werden und die Radverkehrsachsen ein zügiges, sicheres und konfliktfreies Radfahren ermöglichen." Hans-Jürgen Beck, ADFC Kreisverband Würzburg/Verkehrsgruppe

    Radler in Würzburg ärgern sich über Konflikte mit Fußgängern, und zügiges Radfahren ist in der Domstadt kaum möglich. Die bestehenden Radwege sind zu schmal. Die Radfahrer beklagen außerdem mangelhafte Radverkehrsführungen an Baustellen. Die Ampelschaltungen wären in erster Linie auf die Bedürfnisse des Autoverkehrs ausgerichtet. Außerdem werde kaum geworben, aufs Rad umzusteigen. Positiv wird gewertet, dass es öffentliche Fahrräder gibt, wenig Raddiebstähle, dass die Radwege gereinigt werden, dass das Stadtzentrum gut erreichbar ist und es sehr viele Radfahrer gibt.

    Radfahrer seit Jahren unzufrieden

    Seit dem Jahr 2005 belegt Würzburg bei Befragungen regelmäßig hinterste Plätze: Von 66 erfassten bayerischen Kommunen kam Würzburg heuer auf Rang 65. 2014 landete die Domstadt auf Platz 57 von 58, 2012 auf Platz 37 von 37 und 2005 auf Platz 14 von 14.