BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: dpa/Gentsch

Radfahren an der Bahnhofsstraße – eine Hauptroute in Kempten soll sicherer werden. Deshalb übergibt der Fahrradclub ADFC heute eine Forderung für eine Umweltspur auf dieser viel befahrenen Straße.

1
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

ADFC fordert Umweltspur für Radler und Busse in Kempten

Radfahren an der Bahnhofsstraße – eine Hauptroute in Kempten soll sicherer werden. Deshalb übergibt der Fahrradclub ADFC heute eine Forderung für eine Umweltspur auf dieser viel befahrenen Straße.

1
Per Mail sharen
Von
  • Andrea Trübenbacher
  • Andreas Herz

Der Fahrradclub ADFC kämpft in Kempten für eine Umweltspur an der Bahnhofstraße für Radler und Busse. Eine entsprechende Forderung soll heute Nachmittag an Oberbürgermeister Thomas Kiechle überreicht werden.

Autos sollen noch genug Platz haben

Im Moment gibt es auf der Bahnhofstraße vier Fahrspuren - eine der wichtigsten Nord-Süd-Achsen in Kempten - zwei davon sollen möglichst schnell nur noch für Radfahrer und Busse zur Verfügung stehen. Autos hätten immer noch genügend Platz, das zeige auch, so der ADFC, das Mobilitätskonzept 2030 der Stadt Kempten.

Radl-Demo nach der Übergabe

Unterstützt wird der Fahrradclub dabei auch von der Grünen Jugend und vom Bund Naturschutz. Sie beteiligen sich auch an der Radldemo, die sich an die Übergabe anschließt. Auch die "Radeln for Future"-Bewegung fordert die Rad- und Bustrasse, um zügig und sicher voran zu kommen. In Sachen Sicherheit hatte der ADFC der Stadt zuletzt ein schlechtes Zeugnis ausgestellt.

Am 4. Mai stimmt der Ausschuss für Verkehr und Mobilität über die Forderung ab.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!