BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Achtung, Tiefflieger: Hubschrauber kontrolliert Stromleitungen | BR24

© BR

Stromleitungskontrolle aktuell in den Landkreisen Neustadt/Aisch-Bad Windsheim und Erlangen-Höchstadt: Ein Hubschrauber fliegt dort in zehn bis zwanzig Metern Höhe die Freileitungen ab. Es kann lärmen und windig werden.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Achtung, Tiefflieger: Hubschrauber kontrolliert Stromleitungen

Stromleitungskontrolle aktuell in den Landkreisen Neustadt/Aisch-Bad Windsheim und Erlangen-Höchstadt: Ein Hubschrauber fliegt dort in zehn bis zwanzig Metern Höhe die Freileitungen ab. Es kann lärmen und windig werden.

Per Mail sharen
Teilen

Mit einem Hubschrauber werden in den Landkreisen Neustadt/Aisch-Bad Windsheim und Erlangen-Höchstadt von heute bis Donnerstag (31.10.19) fast 350 Kilometer Mittelspannungs-Freileitungen abgeflogen, teilt die Main-Donau Netzgesellschaft mit. Beflogen werden die Freileitungen im Bereich Lonnerstadt und Höchstadt an der Aisch, sowie im östlichen Landkreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim.

Lärm und Abwind zu erwarten

Bei den Kontrollflügen wird unter anderem überprüft, in welchem Zustand Masten, Isolatoren und Leiterseile sind und wie nah Bäume an die Trasse herangewachsen sind. Der Hubschrauber fliegt die Stromleitungen dafür in drei bis fünf Metern Abstand ab – in einer Höhe von zehn bis 20 Metern über dem Boden. Lärm und Abwind, die dadurch entstehen können, bittet die Main-Donau Netzgesellschaft zu entschuldigen.

Arbeiten sind wetterabhängig

Geflogen wird nur bei klaren Sichtverhältnissen. Witterungsbedingt könne sich die Überprüfung deshalb zeitlich verzögern.

© Regionalnachrichten Franken

Stromleitungskontrolle aktuell in den Landkreisen Neustadt/Aisch-Bad Windsheim und Erlangen-Höchstadt: Mit einem Hubschrauber werden bis Donnerstag (31.10.19) fast 350 Kilometer Freileitungen abgeflogen.