BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Alle acht Coronavirus-Patienten in Bayern in guter Verfassung | BR24

© BR

Inzwischen sind es acht Menschen in Bayern, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben: Betroffen ist nun auch ein 33-jähriger Mann aus München. Er ist ebenfalls ein Mitarbeiter der Firma Webasto.

31
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Alle acht Coronavirus-Patienten in Bayern in guter Verfassung

Inzwischen sind es acht Menschen in Bayern, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben: Betroffen ist seit gestern auch ein 33-Jähriger aus München. Auch er ist Mitarbeiter der Firma Webasto und kam ins Klinikum Schwabing. Sein Zustand ist stabil.

31
Per Mail sharen
Teilen

Die bisher acht in Bayern mit dem Coronavirus infizierten Menschen befinden sich nach Auskunft des bayerischen Gesundheitsministeriums vom Sonntagmittag alle in guter Verfassung. Dies gelte auch für den achten Fall, der erst am Samstagabend bekannt geworden war, einen 33-jährigen Mann aus München. Auch er wurde ins Klinikum Schwabing gebracht.

Infiziertem Kind geht es "recht gut"

Außer den nun sieben betroffenen Mitarbeitern der Firma war ein fünfjähriges Kind eines der Erkrankten positiv auf die neuartige Lungenkrankheit getestet worden. Dem Kind gehe es "recht gut", sagte Andreas Zapf, Leiter des bayerischen Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, dem BR. Alle bayerischen Coronavirus-Patienten zeigten "allenfalls noch leichte Symptome". Zapf sprach von leichtem Husten, leichtem Auswurf oder auch leicht erhöhter Temperatur.

Ein weiterer infizierter deutscher Staatsbürger ist in Spanien auf der Ferieninsel La Gomera registriert worden. Er sei mit einem der in Bayern erkrankten Patienten in Kontakt gewesen, teilte Amtschef Zapf mit.

Webasto will am Dienstag wieder öffnen

Bei der Firma Webasto hatte es in den vergangenen Tagen umfangreiche Tests gegeben, deren Ergebnisse teilweise noch ausstehen. Ausgangspunkt der Infektionskette war eine infizierte Chinesin, die zu einem Seminar in die Konzernzentrale in Stockdorf gekommen war.

Die Zentrale von Webasto in Stockdorf bleibt den Angaben zufolge bis einschließlich Montag geschlossen. Das Unternehmen stellt sich aktuell darauf ein, dass die Mitarbeiter am Dienstag wieder an ihre Arbeitsplätze zurückkehren können. Dies sei nach Angaben der Behörden unbedenklich.

Zwei Corona-Kranke an Bord des Fliegers aus Wuhan

In China stieg die Zahl der Infizierten bis Samstag auf rund 14.000, wie die Nationale Gesundheitskommission mitteilte. Mehr als 300 Menschen starben an der Erkrankung, die bereits während der bis zu zwei Wochen dauernden Inkubationszeit von Mensch zu Mensch übertragbar ist.

Mit einigen Stunden Verspätung kam am Samstagnachmittag am Flughafen Frankfurt eine Sondermaschine der Bundeswehr an. An Bord: 128 Menschen, die aus dem Coronavirus-Gebiet Wuhan ausgeflogen wurden. Für die Passagiere steht nun eine zweiwöchige Quarantäne in einer Kaserne an. Das Rote Kreuz bestätigte Sonntagmittag, dass an Bord zwei Personen waren, die positiv auf das Virus getestet und daraufhin isoliert wurden.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!