BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Acht Verletzte bei schwerem Unfall auf der A8 bei Grabenstätt | BR24

© dpa/Frank Leonhardt

Bei einem Unfall auf der A8 zwischen Bergen und Grabenstätt wurden am Dienstag eine Frau schwer und sieben weitere Personen leicht verletzt.

Per Mail sharen

    Acht Verletzte bei schwerem Unfall auf der A8 bei Grabenstätt

    Auf der A8 im Chiemgau sind am späten Dienstagabend bei einem Unfall acht Menschen zum Teil schwer verletzt worden. Ein 21-Jähriger Autofahrer war vermutlich zu schnell unterwegs und fuhr auf ein vorausfahrendes Auto auf.

    Per Mail sharen

    Bei einem schweren Unfall auf der A8 im Chiemgau sind acht Menschen verletzt worden. Der Unfall ereignete sich gegen 22 Uhr in Fahrtrichtung München zwischen den Anschlussstellen Bergen und Grabenstätt. Eine Frau wurde dabei schwer verletzt, sieben weitere Personen erlitten leichte Verletzungen.

    Autofahrer fuhr vermutlich zu schnell

    Wie die Verkehrspolizei Traunstein mitteilte, war ein 21-jähriger Rosenheimer zusammen mit drei weiteren Insassen in seinem Auto unterwegs, als er auf ein vorausfahrendes Auto mit vier Insassen auffuhr - vermutlich, weil er zu schnell gefahren war.

    Beide Autos schleudern in die Leitplanke

    Durch den Aufprall schleuderten laut Polizei beide Autos auf einer Strecke von rund 200 Metern mehrmals links und rechts in die Leitplanke, bis sie schließlich auf der Fahrbahn zum Stehen kamen.

    Feuerwehr befreit Fahrerin aus ihrem Auto

    Die vorausfahrende 37-jährige Fahrerin wurde in ihrem Auto eingeklemmt und schwer verletzt. Die Feuerwehr musste sie mit schwerem Gerät befreien. Die drei weiteren Insassen konnten sich selbst befreien. Alle Verletzten wurden am Unfallort notärztlich versorgt und in umliegende Krankenhäuser gebracht, teilte die Polizei weiter mit.

    Totalschaden an beiden Autos

    An den beiden Autos entstand nach Angaben der Polizei Totalschaden. Auch Teile der Straßeneinrichtung wurden demnach beschädigt. Die Polizei beziffert den Gesamtschaden auf rund 16.000 Euro.

    Die A8 Richtung München war für die Bergung in der Nacht zwei Stunden komplett gesperrt. Es entstand ein vier Kilometer langer Rückstau.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!