BR24 Logo
BR24 Logo
Alles zur Maskenpflicht

Acht Millionen Schutzmasken in München angekommen | BR24

© BR

Dringend erwartet und endlich verfügbar: Acht Millionen Schutzmasken sind am Abend mit einem Frachtflugzeug in München angekommen.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Acht Millionen Schutzmasken in München angekommen

Dringend erwartet und endlich verfügbar: Acht Millionen Schutzmasken sind am Abend mit einem Frachtflugzeug in München angekommen. Geliefert wurden sie aus China, künftig sollen mehr Masken hierzulande produziert werden.

Per Mail sharen

Seit Ausbruch der Corona-Pandemie ist es ruhig geworden am Flughafen München – auch heute waren es gerade einmal 51 Flugbewegungen. Speziell eine Landung hat aber für Aufsehen gesorgt: Ein Frachtflugzeug brachte Schutzmasken aus China.

Kurz vor 18.00 Uhr ist das Flugzeug mit den dringend benötigten Schutzmasken im Erdinger Moos aufgesetzt. Im Frachtraum: 4.000 Kisten mit insgesamt acht Millionen Schutzmasken – Mangelware in Zeiten der Corona-Pandemie.

Coronavirus: Alles Wissenswerte finden Sie hier.

Masken-Lieferung kam direkt aus China

Die Lufthansa-Maschine war in der Früh in Shanghai in China gestartet und über Seoul nach Bayern gekommen. Jetzt sollen die OP- und FFP2-Masken vor allem an Krankenhäuser, Altenheime und Pflegeeinrichtungen verteilt werden. Ministerpräsident Markus Söder, der ebenso wie Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer und Lufthansa-Chef Carsten Spohr selbst zum Flughafen gekommen war, sprach von einer Teillieferung.

Milliarden-Bedarf an Masken in Deutschland

Auf Dauer werde man in Deutschland einen Bedarf von Milliarden Masken haben, sagte Söder, denn "wir müssen lernen, mit Corona eine Zeitlang zu leben". Zu den Kosten für die Masken wollte sich der Ministerpräsident nicht äußern. "Sie waren schon billiger", deutete Söder an.

Ziel sei es deshalb, die Masken künftig selbst zu fertigen. Der Bund, so kritisierte Söder, hätte eine entsprechende Notfallproduktion schon vor Wochen anleiern müssen.

© BR24

Am Münchner Flughafen ist heute eine Frachtmaschine aus China gelandet. An Bord hatte das Flugzeug acht Millionen Atemschutzmasken.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!