BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Abschlussfeiern zu Corona-Zeiten | BR24

© BR/Balzer

Das etwas andere Schuljahr ist fast vorbei. Viele Schüler wechseln oder verlassen ihre Schulen. Abschlussfeiern sind nicht möglich. Zwei Schulen in der Oberpfalz haben sich trotzdem etwas Besonderes überlegt.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Abschlussfeiern zu Corona-Zeiten

Das etwas andere Schuljahr ist fast vorbei. Viele Schüler wechseln oder verlassen ihre Schulen. Abschlussfeiern sind im Corona-Jahr nicht möglich. Doch mit Luftballons, Trommeln und Autokonvoi feierten manche Schulen trotzdem - nur eben etwas anders.

Per Mail sharen

An der Grundschule Fronberg im Landkreis Schwandorf hätte zur Verabschiedung der Viertklässler ein Musical aufgeführt werden sollen, mit den Viertklässlern in den Hauptrollen. Corona-bedingt muss das nun ausfallen, doch Schulleiterin Maria Juraske hat sich gemeinsam mit dem Kollegium eine Alternative überlegt.

Kleine Abschlussfeier als Trostpflaster

Die Zeugnisvergabe findet im Pausenhof im Beisein der Eltern statt. Danach gibt es eine kontaktlose Segnung und die Viertklässler dürfen Luftballons mit angehängten Wünschen steigen lassen. Danach dürfen sie zu Liedern von Michael Jackson raustrommeln, was sich dieses Jahr alles angestaut hat. Abschiedsgeschenke vom Elternbeirat und die Verabschiedung durch ein Spalier der restlichen Grundschüler runden den Vormittag ab. "Wir wollen, dass die Kinder einen kleinen Abschluss haben und emotional nochmal die Schule verlassen können. Einfach als Trostpflaster nach dieser schweren Zeit", so Schulleiterin Maria Juraske.

Telefonate mit Gesundheitsamt und Katastrophenschutz

Notwendig für diese Feier waren unter anderem Telefonate mit Schul- und Gesundheitsamt, der Kreisverwaltungsbehörde und auch dem Katastrophenschutz. Laut Schulleiterin Juraske wollen sie keine Gefährdungslage schaffen, sondern sich strikt an die Regeln halten, die momentan gelten.

Schulkameraden noch einmal sehen

Die Kinder sehen der Feier mit einem lachenden und einem weinenden Auge entgegen, doch freuen sich, dass eine kleine Feier stattfinden kann.

Der zehnjährige Laurin freut sich schon darauf seinen anderen Klassenkameraden "Tschüss" zu sagen, Witze zu machen und Spaß zu haben. Seine Klassenkameradin Tabea ist froh, dass sie im Jahrgang 2020 ist, denn laut ihr wird das diesjährige Abschlussfest einzigartig sein. Und ihr Schulfreund Emil findet es toll, dass die Rektorin Maria Juraske extra mit dem Katastrophenschutz telefoniert hat, damit die Feier morgen stattfinden kann.

Zeugnisvergabe mit Autokonvoi

Auch die Wirtschaftsschule in Eschenbach im Landkreis Neustadt an der Waldnaab hat sich für ihre Abschlussschüler etwas Besonderes einfallen lassen. Sie haben die Schüler mit einem Autokonvoi verabschiedet. Der Schulleitung war es wichtig, dass sich die Abschlussschüler an Ihre Zeugnisvergabe erinnern.

Preise, Zeugnisse und Geschenke durchs Fenster

Eingeladen wurden 80 Schüler aus fünf Abschlussklassen. Preise, Zeugnisse und Geschenke wurden durch das Autofenster vergeben. Die Schüler seien froh, dass die Feierlichkeiten nicht komplett ausfallen. Die Alternative wäre laut Schulleiter Thomas Reitmeier, dass die Schüler die Zeugnisse per Einschreiben bekommen.

Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!