BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Abifeier läuft aus dem Ruder - viel los an der Isar | BR24

© BR

Die Abiprüfungen sind vorbei, aber wohin für die Feier danach? In der Münchner Innenstadt trafen sich am Freitagabend hunderte Menschen, genossen das sommerliche Wetter und manche feierten das Ende ihrer Schulkarriere.

38
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Abifeier läuft aus dem Ruder - viel los an der Isar

Abiturienten, die feiern wollen, geschlossene Clubs, ein lauer Sommerabend - Freitagnacht war viel los in München. Die Polizei spricht dennoch von einer "ruhigen Einsatzlage" an der Isar. Bei einer Abifeier in einem Hotel ging es dagegen hoch her.

38
Per Mail sharen

Trotz des großen Andrangs an der Isar in München in der Nacht von Freitag auf Samstag hat die Polizei nur wenige Anzeigen gezählt. Nach ihrer Schätzung feierten in der Spitze circa 10.000 Münchner und Münchnerinnen am Isarufer zwischen Deutschem Museum und Flaucher. Die Beamten mussten drei Mal wegen Körperverletzung Anzeige erstatten, drei Mal wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, ein Mal wegen Beamtenbeleidigung. Außerdem wurde bei einem Einsatz ein Streifenwagen besprüht und zerkratzt, wie ein Sprecher am Samstag mitteilte.

Sexuelle Belästigung

Bei einer Auseinandersetzung zwischen einer Frau und einem Mann zog dieser seine Hose herunter, er wurde wegen Beleidigung auf sexueller Grundlage angezeigt. Verstöße gegen die Infektionsschutzverordnung stellte die Polizei nicht fest, die Feiernden hielten sich an die geltenden Regelungen. Ein Sprecher des Polizeipräsidiums bezeichnete die Einsatzlage an der Isar als "ruhig" und normal für einen warmen Sommerabend.

Polizei bittet um Ruhe und Rücksicht auf die Umwelt

Die Münchner Polizei warnte auf Twitter vor Verhältnissen wie am vergangenen Wochenende und mahnte dazu, Müll wieder mit nach Hause zu nehmen und es nicht zu laut werden zu lassen.

Abifeier läuft aus dem Ruder

Im Münchner Stadtteil Berg am Laim lief am Freitagabend eine Abiturfeier in einem Hotel aus dem Ruder. Um kurz nach Mitternacht wurde die Polizei das erste Mal zu dem Ort gerufen: Eine Gruppe von Abiturientinnen und Abiturienten hatte eine Drei-Zimmer-Wohnung im Erdgeschoss eines Apartment-Hotels gemietet, nach Schätzungen der Polizei waren mehr als 100 junge Menschen in den Zimmern und im angrenzenden Garten am Feiern. Als die Polizei eintraf, flohen einige durch ein Fenster.

Ruhestörung und Verstöße gegen Infektionsschutz

Die Polizei sprach gegenüber den Veranstaltern einen Platzverweis aus, dem diese erst nach Androhung von Gewahrsamnahme nachkamen. Gegen 3.00 Uhr wurden die Einsatzkräfte erneut zu dem Hotel gerufen, weil die Feiernden ihre Party doch fortgesetzt hatten. Die Polizei erstattete Anzeige wegen Ruhestörung und wegen Verstoßes gegen die Infektionsschutzverordnung.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!