BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Alle zusammen, aber mit Abstand: Abi-Feier im Autokino | BR24

© BR

Alle zusammen, aber mit Abstand: Abi-Feier im Autokino

25
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Alle zusammen, aber mit Abstand: Abi-Feier im Autokino

Wie feiern Schulen in Bayern in Zeiten von Corona ihre Entlassungsfeiern? Große Veranstaltungen wie sonst sind nicht erlaubt. Aber Not macht erfinderisch: So hat die Europäische Schule München die Abi-Feier schlicht ins Autokino Aschheim verlegt.

25
Per Mail sharen

Kreativ müssen die Schulen in der Corona-Krise sein. Sei es beim Unterricht gestalten, bei Prüfungen und jetzt bei den Entlassungsfeiern. Ob Mittelschule, Realschule, FOS, BOS oder Gymnasium: Alle Schulabsolventen in Bayern wollten eigentlich groß ihren Abschluss feiern. Doch während der Corona-Pandemie ist das nicht möglich. Trotz der Lockerungen sind Schulabschlussfeiern weiterhin nur mit bis zu 50 Gästen in Räumen erlaubt. Einige Schulen verabschieden ihre Schülerinnen und Schüler auf dem Sportplatz oder Schulhof – immer mit gebührendem Abstand und Maske. Oft finden die Verabschiedungen nur in kleinen Gruppen statt, ohne feierlichen Rahmen wie Reden, Musik oder Chor.

Virtueller Schulchor singt von der Leinwand

Die Europäische Schule München (ESM) in Neuperlach hat bereits ihre Abi-Entlassung gefeiert und war dabei besonders kreativ. Sie hat die Abiturienten mit ihren Familien ins Autokino Aschheim eingeladen. ESM-Schulleiter Anton Hrovath hätte es sich nie träumen lassen, dass er seine Schülerinnen und Schüler mal in einem Autokino verabschiedet. "Am Ende nach dieser Phase der Schließungen und des Lockdowns muss ich ganz ehrlich sagen, ist unsere Schule immer kreativer geworden. Mein Kollege hatte dann die Idee, das Ganze im würdigen Abschluss münden zu lassen und zwar im Autokino, so dass wirklich alle gleichzeitig teilnehmen können", so der Schulleiter.

Einige kamen mit Wohnmobil

Eine lange Autoschlange stand zunächst vor dem Autokinogelände. Jedes einzelne Auto wurde eingewiesen, damit alle einen guten Blick auf die extra für die Feier aufgebaute Bühne hatten. Die Autos standen in Reih und Glied. Es galten strenge Sicherheitsregeln: Aussteigen darf nur, wer auf Toilette oder auf die Bühne muss und auch dann nur mit Maske. In feinen Kleidern und meist dunklen Anzügen saßen die Abiturienten mit ihren Familien in den Fahrzeugen. Einige Familien sind mit besonderen Gefährten gekommen, damit auch möglichst viele Familienmitglieder dabei sein konnten. Mit einem doppelstöckigen Bulli, einem Wohnmobil oder einem Ford Mustang aus den 1960er Jahren. Mutter Meg Engelmann hat ihn extra für die Abi-Entlassungsfeier ihres Sohnes ausgeliehen. "Autokino, Oldtimer, Klassiker. Das muss sein. Wir haben einen stinknormalen Familienwagen und da dachte ich mir, man muss schon schön feiern mit einem schönen Auto", meinte die stolze Mutter.

Mit Abi´88-Auto der Mutter zur Abi-Feier

Auch ein 40 Jahre altes gelbes Käfer-Cabrio steht in den Reihen. Stolze Besitzerin ist Mutter Cora Bigot-Maucher. Die Entlassungsfeier im Autokino scheint wie für sie und ihre Tochter Yaelle gemacht. "Das ist mein Abi´88-Auto. Den habe ich jetzt seit 32 Jahren und jetzt fahren wir zu ihrem Abi damit", freut sie sich. Ihre Tochter ist ebenfalls begeistert. "Ich bin quasi in dem Käfer geboren und kenne den seit ich denken kann. Ein tolles Gefühl, damit zu meiner Abifeier zu fahren." Zur Feier des Tages hat Mutter Cora alles dabei: alkoholfreien Sekt mit Himbeeren in schicken Gläsern auf einem Tablett, eingelegte Oliven und andere Knabbereien. Das Cabrio dürfen die Damen nicht öffnen - zu gefährlich in Zeiten von Corona.

Abiturienten in festlicher Kleidung von Hupkonzert begleitet

Die Entlassungsfeier ist eng getaktet und stramm durch choreographiert. Nach einigen Reden und Musikeinlagen – der Schulchor singt virtuell-virtuos von der Leinwand – kommt ein Abiturient nach dem anderen auf die Bühne. 30 Sekunden pro Absolvent sind eingeplant. Kurz wird das Wunschlied des jeweiligen Schülers eingespielt, das Zeugnis übergeben, ein Foto gemacht und dann geht es auch schon wieder herunter und der nächste ist dran. Hände werden natürlich nicht geschüttelt. Immer wieder wird vor Freude und Anteilnahme gehupt. Die Familienmitglieder klatschen in den Autos, aus den Autofenstern werden Fotos gemacht.

Lehrer, Eltern und Abiturienten glücklich

Die Abi-Entlassungsfeier der Europäischen Schule München im Autokino Aschheim war ein Erfolg. Trotz der Corona-Umstände waren Lehrer, Eltern und Abiturienten glücklich, doch noch gemeinsam feiern zu können. "Das ist einmalig!", schwärmt ein Teilnehmer. "Es ist nicht das, was man sich vorstellt, aber es ist etwas Neues, etwas Besonderes, das man nicht vergessen wird", meint ein anderer. Schulleiter Anton Hrovath hat jetzt nur ein Problem. Die Erwartungen für die Abi-Entlassungsfeier im kommenden Jahr sind definitiv gestiegen.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!