BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© dpa
Bildrechte: dpa

Zwei schwere Verkehrsunfälle auf A9 und A94.

Per Mail sharen

    Schwere Unfälle auf A9 und A94 - mehrere Verletzte

    Zwei Unfälle mitsamt Hubschraubereinsatz in Oberbayern innerhalb kurzer Zeit: Gekracht hat es auf der A9 zwischen Allershausen und Pfaffenhofen sowie auf der A94 zwischen Forstinning und Anzing. Es gab mehrere Verletzte.

    Per Mail sharen
    Von
    • BR24 Redaktion

    Zu gleich zwei schweren Unfällen mit mehreren Verletzten kam es auf der A9 und A94 in Oberbayern. Auf der Autobahn 9 Richtung Nürnberg fuhr am Montag zwischen Allershausen und Pfaffenhofen ein Kleintransporter einem bremsenden Laster auf, ein Mensch wurde lebensgefährlich verletzt aus dem Fahrzeug gerettet, wie die Polizei twitterte.

    Es kam vorübergehend zur Vollsperre und einem kilometerlangen Stau. Gegen 15.00 Uhr waren noch zwei Spuren gesperrt.

    Mutter und Kind auf A94 verletzt

    Auf der A94 in Richtung München verlor zwischen Forstinning und Anzing eine 30-Jährige die Kontrolle über ihr Auto und überschlug sich, wie die Polizei mitteilte. In dem Wagen, das auf dem Dach im Grünstreifen liegen blieb, saß auch ihre eineinhalb Jahre altes Kind. Mutter und Kind wurden leicht verletzt.

    Bei beiden Unfällen waren Rettungshubschrauber im Einsatz. Die Vollsperre auf der A94 war nach kurzer Zeit wieder aufgehoben.

    Schwerer Unfall auch auf der A8

    Auf schneeglatter Autobahn verlor am Vormittag ein Autofahrer auf der A8 bei Burgau die Kontrolle über seinen Wagen und ist in einen Sattelzug geprallt. Das Auto drehte sich zuvor mehrmals um die eigene Achse, schleuderte nach rechts in die Leitplanke, prallte von dort wieder ab, kollidierte mit dem vorbeifahrenden Lkw und wurde erneut in die Schutzplanke zurückgeschleudert.

    Der 62-jährige Autofahrer erlitt laut Polizeibericht nur leichte Verletzungen. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Zwei von drei Fahrspuren waren blockiert, inzwischen ist die Autobahn wieder komplett freigegeben. Der Sachschaden wird auf gut 27.000 Euro geschätzt.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!