BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© dpa-Bildfunk/Hendrik Schmidt
Bildrechte: dpa-Bildfunk/Hendrik Schmidt

Ein Fahranfänger hat auf der Autobahn wegen eines leeren Tanks die Beherrschung verloren.

1
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

A72: Tank leer - Mann schlägt am Straßenrand auf Auto ein

Kein Benzin mehr, kein Handy dabei: Weil ein Mann mit seinem Auto auf der A72 im Landkreis Hof liegengeblieben war, musste die Polizei eingreifen. Der 19-jährige Fahranfänger hatte vor Wut auf sein eigenes Auto eingeschlagen.

1
Per Mail sharen
Von
  • Thorsten Gütling
  • BR24 Redaktion

Ein liegengebliebenes Auto ist auf der A72 im Landkreis Hof ein Fall für die Polizei geworden. Wie die Beamten auf Nachfrage des BR mitteilen, hatten Verkehrsteilnehmer die Polizei gerufen, weil ein 19-Jähriger sein Auto auf dem Standstreifen mit Fäusten geschlagen habe.

Auf Auto eingeschlagen: Polizei findet Autofahrer mit blutigen Händen

Weil unklar war, ob die Situation vor Ort eskaliere oder der Verkehr angehalten werden müsse, rückte die Polizei mit drei Streifenwagen aus. Die Beamten hätten den Mann aber ruhig hinter seinem Auto stehend angetroffen. Allerdings bluteten die Hände des Mannes, der daraufhin zugab, auf sein Auto eingeschlagen zu haben. Die Polizeikräfte riefen den Abschleppdienst. Der Fahrer wollte den Angaben zufolge trotz seiner Handverletzungen nicht ins Krankenhaus.

Fahranfänger muss mit Konsequenzen rechnen

Wie ein Sprecher sagte, wird die Polizei den Vorfall an die zuständige Führerscheinbehörde melden. Da der 19-Jährige noch in der Probezeit sei, müsse er damit rechnen, dass die Behörde eine Nachschulung anordne. Zudem wird nun geprüft, ob der Mann charakterlich geeignet ist, ein Fahrzeug zu führen. Auf den Kosten zur Entfernung der zahlreichen Dellen an seinem Auto wird der Fahranfänger wohl sitzen bleiben.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!