Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

A3 bei Würzburg nach Lkw-Unfall: Sperre aufgehoben | BR24

© Anke Gundelach/BR-Mainfranken

Nach den Lkw-Bränden auf der A3 bei Würzburg-Heidingsfeld gibt es auch heute Verkehrsbehinderungen. Weil die Fahrbahn im Unfallbereich erneuert werden muss, hält die Sperrung Richtung Nürnberg weiter an. Der Verkehr wird bei Kist abgeleitet.

11
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

A3 bei Würzburg nach Lkw-Unfall: Sperre aufgehoben

Auf der A3 bei Würzburg-Heidingsfeld ist die nach drei Lkw-Bränden erneuerte Fahrbahn wieder freigegeben, die Sperrung Richtung Nürnberg ist aufgehoben. Das meldet das Polizeipräsidium Unterfranken.

11
Per Mail sharen
Teilen

Gegen 7 Uhr hatte es eine Begehung der erneuerten Fahrbahn gegeben, so Björn Schmitt vom Polizeipräsidium Unterfranken. Die Fahrbahn war bei dem Lkw-Unfall gestern so stark beschädigt worden, dass sie komplett abgefräst und neu aufgetragen werden musste.

A3 bei Würzburg: drei Sattelzüge brannten aus

Der Unfall ereignete sich gestern kurz nach 14.20 Uhr zwischen den Anschlussstellen Würzburg-Kist und Würzburg-Heidingsfeld. Ein rumänischer Sattelzug war in Richtung Nürnberg unterwegs, als der Fahrer offenbar das dortige Stauende nicht oder zu spät erkannte. Es kam zum Auffahrunfall, woraufhin die zwei vorausfahrenden Gespanne und ein Klein-Lkw zusammengeschoben wurden. Unmittelbar nach der Kollision gingen die drei beteiligten Sattelzüge in Flammen auf. Die jeweiligen Insassen konnten sich ins Freie retten. Der Fahrer des rumänischen Lastwagens wurde schwer und fünf Personen aus den anderen Fahrzeugen leicht verletzt. Alle kamen in Krankenhäuser.

© BR

A3 bei Würzburg-Heidingsfeld: Mehrere Lkw brennen nach Unfall

Während der Arbeiten an der Fahrbahn wurde der Verkehr an der Anschlussstelle Kist von der A3 abgeleitet. Außerdem wurde bereits ab Frankfurt eine großräumige Umleitung für den Verkehr Richtung Süden eingerichtet. Die Sperrung auf der Autobahn sorgte auch im Würzburger Stadtverkehr für Behinderungen.