BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

A3-Baustelle bei Metten verschwindet - Tempolimit bleibt | BR24

© BR

Die seit März bestehende Baustelle auf der A3 bei Metten im Landkreis Deggendorf ist abgeschlossen. Die Baustellenverkehrsführung wird heute komplett abgebaut. Tempo 80 bleibt aber vorerst auf dem Abschnitt.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

A3-Baustelle bei Metten verschwindet - Tempolimit bleibt

Die seit März bestehende Baustelle auf der A3 bei Metten im Landkreis Deggendorf ist abgeschlossen. Die Baustellenverkehrsführung wird heute komplett abgebaut. Tempo 80 bleibt aber vorerst auf dem Abschnitt.

Per Mail sharen

Auf der A3 bei Metten im Landkreis Deggendorf wird heute der Rückbau der Baustellenverkehrsführung beendet. Das hat die Autobahndirektion Südbayern auf BR-Anfrage bekanntgegeben.

Da nach dem Abbau der Baustellenverkehrsführung noch die Mittelstreifen-Teilung fehlt, gilt auf dem Teilstück der A3 noch voraussichtlich bis Mitte nächster Woche Tempo 80.

Über zehn Millionen Euro Gesamtkosten

Seit März 2020 wurde auf und an der A3 rund um die Anschlussstelle Metten gearbeitet. Auf dem rund dreieinhalb Kilometer langen Abschnitt wurde die Fahrbahn wegen Betonschäden erneuert.

Parallel zu den Straßenbauarbeiten wurden auch Instandhaltungsarbeiten an den Brücken durchgeführt. So wurden beispielsweise an der Donaubrücke Metten die Fahrbahnübergangskonstruktionen im Bereich der Mittelkappe repariert sowie zahlreiche Betonschäden ausgebessert. Die Gesamtkosten der Baumaßnahmen belaufen sich auf rund 11,5 Millionen Euro und liegen damit im vorgesehenen Kostenrahmen.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!