BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 - Hier ist Bayern
© BR24
Bildrechte: BR

Dinkelsbühl bekommt 95 neue Wohnungen. Die staatliche Wohnungsbaugesellschaft BayernHeim hat ein Grundstück gekauft und will dort bezahlbaren Wohnraum schaffen.

1
  • Artikel mit Video-Inhalten

95 günstige Wohnungen für Dinkelsbühl

Im Baugebiet Gaisfeld IV in Dinkelsbühl sollen 95 Sozialwohnungen entstehen. Die Kosten in Höhe von 30 Millionen Euro werden komplett von der staatlichen Wohnungsbaugesellschaft BayernHeim getragen. Dinkelsbühl kümmert sich um die Infrastruktur.

Von
Laura GrunLaura Grun
1

Dinkelsbühl bekommt 95 neue Wohnungen. Die staatliche Wohnungsbaugesellschaft BayernHeim hat ein Grundstück in Dinkelsbühl gekauft und will dort sozialen Wohnraum schaffen, teilte Dinkelsbühls Oberbürgermeister Christoph Hammer (CSU) dem Bayerischen Rundfunk mit. Entstehen werden Einzimmerwohnungen mit rund 28 Quadratmetern bis hin zu Drei- und Vierzimmerwohnungen für Familien. Ziel sei es Senioren, Alleinstehenden und Familien mit weniger Einkommen Angebote machen zu können, so Hammer. "Wir wollen dort viele verschiedenen Lebensformen zusammenbringen."

Dinkelsbühl sorgt für Kindergarten und Supermarkt

Das Areal ist rund 6.400 Quadratmeter groß und befindet sich im Baugebiet Gaisfeld IV, rund zehn Minuten von Dinkelsbühls Altstadt entfernt. In direkter Nachbarschaft wird derzeit ein Kindergarten gebaut und es werde auch noch ein Lebensmittelmarkt entstehen, sagte Hammer dem BR. Die Kosten für das Projekt belaufen sich auf etwa 30 Millionen Euro und werden von der Wohnungsbaugesellschaft getragen.

Mehr sozialer Wohnraum auf dem Land

Aufgrund der schnellen Planungen und guten Zusammenarbeit will BayernHeim in Zukunft verstärkt auf dem Land bauen. Daher ist Oberbürgermeister Hammer auf zwölf Städte in der näheren Umgebung zugegangen und hat für eine Zusammenarbeit mit der Wohnungsbaugesellschaft geworben: Rothenburg ob der Tauber, Feuchtwangen, Heilsbronn, Wassertrüdingen, Herrieden, Bad Windsheim, Neustadt an der Aisch, Scheinfeld, Uffenheim, Weißenburg, Gunzenhausen und Nördlingen sollten sich so ein Angebot nicht entgehen lassen, so Hammer. Die jeweilige Kommune habe keine Kosten und bekomme ein sehr großes Geschenk vom Freistaat.

Die Miete der Wohnungen richtet sich nach dem individuellen Einkommen der künftigen Bewohner und liegt zwischen 4,50 Euro und 7 Euro. Baubeginn des Wohnkomplexes ist 2022. Die Fertigstellung ist für Ende 2023 geplant.

"Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!

Sendung

Frankenschau aktuell

Schlagwörter