Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

84 Millionen Euro Städtebauförderung für Oberfranken | BR24

© BR

Auch die Stadt Pottenstein profitiert von den Millionen aus dem Bayerischen Städteförderungsprogramm.

Per Mail sharen
Teilen

    84 Millionen Euro Städtebauförderung für Oberfranken

    Der Freistaat Bayern unterstützt in diesem Jahr über 100 oberfränkische Städte und Gemeinden mit mehr als 84 Millionen Euro. Die Mittel stammen aus dem Bayerischen Städtebauförderungsprogramm.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Mehr als 100 oberfränkische Städte und Gemeinden dürfen sich freuen: Der Freistaat Bayern unterstützt sie in diesem Jahr mit mehr als 84 Millionen Euro aus dem Bayerischen Städtebauförderungsprogramm.

    Vor allem kleinere Städte und Gemeinden profitieren

    Vor allem kleinere Städte und Gemeinden auf dem Land komme das Geld zu Gute, sagte Bayerns Bauminister Hans Reichhart (CSU). Man helfe ihnen so, den Leerstand von Gebäuden zu beseitigen und die Ortskerne zu stärken.

    Von dem Geldsegen profitiert zum Beispiel die Stadt Pottenstein im Landkreis Bayreuth, die ein Infozentrum zum ehemaligen KZ-Außenlager Flossenbürg plant oder die Stadt Naila im Landkreis Hof: Sie erhält Zuschüsse für den Umbau eines ehemaligen Kaufhausgebäudes in ein Bürgerzentrum und ein Museum für den berühmten Nailaer Fluchtballon.

    Insgesamt 5,4 Millionen Euro für Bamberg

    Über eine besondere Finanzspritze darf sich Bamberg freuen: Die Stadt bekommt fast 5,4 Millionen Euro Städtebaufördermittel, unter anderem zur Erschließung der ehemaligen US-Kaserne Warner Barracks.