| BR24

 
 

Bild

Löscharbeiten während Hausbrand in Marktheidenfeld
© LR-Medien/Benedict Rottmann
© LR-Medien/Benedict Rottmann

Löscharbeiten während Hausbrand in Marktheidenfeld

Das Feuer brach am Montagabend in einer Wohnung des dreistöckigen Hauses in der Marktheidenfelder Petzoltstraße aus. Der Notruf in der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken ging gegen 22.30 Uhr ein.

Brand in Marktheidenfeld: Ehefrau konnte sich aus Haus retten

Wenige Minuten später traf eine Streife der Polizeiinspektion Marktheidenfeld am Brandort ein. Wegen der starken Rauchentwicklung konnten die Polizisten das Gebäude nicht betreten. Die kurz darauf eintreffenden Feuerwehren konnten den 82-Jährigen nur noch tot aus einer Wohnung bergen. Seine Ehefrau hatte sich zuvor ins Freie gerettet. Die 78-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht. Nach derzeitigen Erkenntnissen der Polizei wohnte nur das Ehepaar in dem Haus.

Löscharbeiten während Hausbrand in Marktheidenfeld

Löscharbeiten während Hausbrand in Marktheidenfeld

Kriminalpolizei ermittelt zur Brandursache

Die Feuerwehren aus Marktheidenfeld, Hafenlohr und Erlenbach hatten den Brand gegen 23.15 Uhr unter Kontrolle. Die Kriminalpolizei Würzburg hat in der Nacht die Ermittlungen aufgenommen und versucht nun, neben der Brandursache auch die Höhe des Sachschadens zu klären.

Autoren

Klaus Rüfer

Sendung

Regionalnachrichten aus Mainfranken vom 16.04.2019 - 06:30 Uhr