BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© dpa-Bildfunk/Friso Gentsch
Bildrechte: dpa-Bildfunk/Friso Gentsch

Illustration Polizeieinsatz

17
Per Mail sharen

    80 Gaffer behindern Polizei nach Unfall auf A3

    Dutzende Gaffer haben nach einem schweren Unfall auf der Autobahn 3 in Unterfranken die Arbeit der Polizei behindert. Nun muss jeder mit einem Bußgeld von 100 Euro rechnen.

    17
    Per Mail sharen
    Von
    • BR24 Redaktion
    • Marcus Filzek

    Nach einem schweren Unfall auf der A3 haben zahlreiche Gaffer die Polizei bei der Arbeit behindert. Am frühen Montagmorgen war ein Laster auf der A3 bei Rüdenhausen (Landkreis Kitzingen) gegen einen Fahrbahnteiler aus Beton geprallt und hatte sich quer gelegt, wie die Polizei mitteilte. Die Autobahn sei über mehrere Stunden gesperrt gewesen.

    Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden von über 50.000 Euro.

    80 Gaffer filmen mit dem Handy

    Während der vierstündigen Bergungsarbeiten habe die Polizei die Personalien von insgesamt 80 Passanten aufnehmen müssen, die mit ihren Handys die Unfallstelle gefilmt hätten, hieß es. Jeder der Gaffer müsse nun mit 100 Euro Bußgeld rechnen.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!