Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

75-Jähriger stürzt in den Allgäuer Alpen in den Tod | BR24

© BR/Georg Bayerle

Allgäuer Alpen

Per Mail sharen
Teilen

    75-Jähriger stürzt in den Allgäuer Alpen in den Tod

    Ein 75-Jähriger aus dem Oberallgäu ist am Freitag bei einem Bergunfall ums Leben gekommen. Er hatte die Höfats bei Oberstdorf bestiegen, stürzte aber aus bislang unbekannter Ursache beim Abstieg vom Gipfel 80 Meter tief in den Tod.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Ein 75 Jahre alter Mann aus dem Oberallgäu ist am frühen Freitagnachmittag bei einem Bergunfall in der Nähe von Oberstdorf ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilte, war der bergerfahrene Mann mit einem Begleiter auf die Höfats, einem knapp 2.260 Meter hohen Berg in den Allgäuer Alpen, gestiegen.

    Mann stürzt 80 Meter tief von der Höfats

    Beim Abstieg vom Gipfel stürzte der an zweiter Stelle Gehende aus unbekannter Ursache etwa 80 Meter tief in felsiges Gelände.

    Die alarmierte Bergwacht Oberstdorf und ein Notarzt flogen mit einem Rettungshubschrauber zum Unfallort, sie konnten aber nur noch den Tod des 75-Jährigen feststellen.

    Die Alpine Einsatzgruppe der Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache übernommen.