BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

600 Jahre altes Rathausgebäude wohl verloren | BR24

Audio nicht mehr verfügbar

Dieses Audio konnte leider nicht geladen werden, da es nicht mehr verfügbar ist.

Weitere Information zur Verweildauer

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

600 Jahre altes Rathausgebäude wohl verloren

Ein Großfeuer hat das weit über 600 Jahre alte Rathaus von Straubing schwer beschädigt. Die Flammen schossen nach Polizeiangaben bis zu 15 Meter hoch aus dem Dachstuhl. Ob es Verletzte gibt, ist noch unklar - ebenso wie die Brandursache.

Per Mail sharen
Teilen

Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot im Einsatz und versuchte, ein Übergreifen der Flammen auf andere Gebäude zu verhindern. Die Löscharbeiten werden wohl bis in die frühen Morgenstunden dauern, twitterten die Rettungskräfte. Ob Arbeiten im Dachstuhl des Gebäudes das Feuer ausgelöst hatten, war zunächst noch unklar.

Die Bilder des Brandes lassen auf verheerende Schäden schließen. Wie viel von dem Gebäude noch zu retten sein wird, konnten weder Feuerwehr noch Polizei sagen.

Christkindlmarkt geräumt

Der Christkindlmarkt in unmittelbarer Nähe wurde geräumt, sei aber nicht von den Flammen betroffen, sagte Betreiber Josef Stelzl. Die Feuerwehr bewässere wegen des starken Funkenflugs aber die Verkaufsbuden. Der Weihnachtsmarkt sollte eigentlich heute offiziell eröffnet werden.

Polizei richtet Vermisstenstelle ein

Wer eine oder mehrere Personen vermisst, soll sich bei einer eigens dafür eingerichteten Vermisstenstelle in Straubing melden, teilte die Polizei mit.

Gebäude 1382 von Bürgern erworben

Nach Angaben der Stadt hatten die Straubinger Bürger im Jahr 1382 das gotische Handelshaus erworben und es zum Rathaus umgebaut. Im 19. Jahrhundert wurde in dem dreigeschossigen Gebäude der gotische Giebel abgebrochen und eine neogotische Fassade errichtet.