BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

70 Schweine sterben bei Großbrand | BR24

© BR

Bei einem Brand einer Stallung im Beilngrieser Ortsteil Wolfsbuch sind gestern Abend rund 70 Schweine verendet. Menschen wurden nicht verletzt. Die Einsatzkräfte konnten jedoch nicht mehr verhindern.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

70 Schweine sterben bei Großbrand

Beim Brand einer Scheue auf einem Bauernhof im Beilngrieser Ortsteil Wolfsbuch sind rund 70 Schweine verendet. Menschen wurden nicht verletzt. Die Polizei geht davon aus, dass ein Blitz in das Gebäude einschlug.

Per Mail sharen

Bei einem Brand in einer Scheune sind am Dienstagabend im oberbayerischen Wolfsbuch (Lkr. Eichstätt) 70 Schweine ums Leben gekommen. Zum Zeitpunkt des Brandes gegen 21.30 Uhr zog ein Gewitter über die Gegend. Der Stall der Tiere befand sich im Erdgeschoss der Scheune. In dem Gebäude waren laut Polizei auch drei Tanks mit insgesamt rund 2.000 Litern Diesel gelagert. Es sei jeweils zu einer kurzen Verpuffung gekommen. Die Feuerwehr ließ die Scheune kontrolliert abbrennen und konnte das Übergreifen der Flammen auf die Nachbargebäude weitgehend verhindern. Allerdings beschädigte das Feuer auch das Maschinenhaus.

Großer Feuerwehreinsatz

Rund 130 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Beilngries und den Nachbarorten, der Berufsfeuerwehr Ingolstadt und des THW waren bis in die frühen Morgenstunden mit den Löscharbeiten beschäftigt. Die Ingolstädter Kripo hat die Ermittlungen übernommen. Wie ein Sprecher auf BR-Anfrage sagte, liegt die Schadenssumme im sechsstelligen Bereich. Im Laufe des Vormittags wollen die Experten den Brandort genauer untersuchen.

"Darüber spricht Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!