BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

54. Hofer Filmtage starten mit "Und morgen die ganze Welt" | BR24

© Internationale Hofer Filmtage

Mit dem Kinostreifen "Und morgen die ganze Welt" starten im Oktober die 54. Hofer Filmtage.

Per Mail sharen

    54. Hofer Filmtage starten mit "Und morgen die ganze Welt"

    Mit dem Kinostreifen "Und morgen die ganze Welt" starten die 54. Hofer Filmtage. In dem Film geht es um die 28 Jahre alte Julia, die im Kampf gegen rechtspopulistische Parteien nicht vor Gewalt zurückschreckt. 100 Filme werden insgesamt gezeigt.

    Per Mail sharen

    Erstmals mehrere Monate vor Eröffnung der Hofer Filmtage haben die Organisatoren den Titel des Premierenfilms bekanntgegeben. Zum Start des 54. Filmfestivals am 20.10.20 in Hof wird der Kinostreifen "Und morgen die ganze Welt" der Regisseurin Julia von Heinz gezeigt.

    Hauptfigur stammt aus bürgerlichen Verhältnissen

    Luisa stammt aus gutem Haus, studiert Jura im ersten Semester. Und sie will, dass sich etwas verändert in Deutschland. Alarmiert vom Rechtsruck im Land und der zunehmenden Beliebtheit populistischer Parteien, tut sie sich mit ihren Freunden zusammen, um sich klar gegen die "Faschos" zu positionieren.

    Gewaltanwendung als erlaubtes Mittel

    Schnell findet sie Anschluss bei dem charismatischen Alpha und dessen besten Freund Lenor: Für die beiden ist auch der Einsatz von Gewalt ein erlaubtes Mittel, um Widerstand zu leisten. Bald schon überstürzen sich die Ereignisse. Und Luisa muss entscheiden, wie weit zu gehen sie bereit ist, auch wenn das fatale Konsequenzen für sie und ihre Freunde haben könnte

    "Und morgen die ganze Welt" ist ein aufrüttelndes Statement gegen Populismus. Julia von Heinz ... zieht uns in einen unweigerlichen Sog aus Selbsthinterfragung und Aufgewühltheit. Damit zeigt sie: Kino lebt!" Thorsten Schaumann, Künstlerischer Leiter der Internationalen Hofer Filmtage

    Schon mit ihrem Kurzfilm "Lucie & Vera" machte Julia von Heinz 2003 bei den Hofer Filmtagen auf sich aufmerksam. 2013 stellte sie den Spielfilm "Hannas Reise" und 2018 "Für immer und Dich" vor.

    Präsenzvorführungen und Abrufplattformen

    Die 54. Internationalen Hofer Filmtage 2020 beginnen am 20.10.20. Bis 25.10.20 werden etwa 100 Kinofilme gezeigt. Wegen Corona gibt es ein zweigeteiltes Festival: Präsenzvorführungen im Kino nach geltenden Corona-Vorschriften sowie Filme über eine On-Demand-Abrufplattform. Weitere Veranstaltungen sind als Live-Stream geplant.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!