BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

45-Jähriger mit wertlosem Wechselgeld um 520 Euro betrogen | BR24

© Wolfgang Kumm/picture-alliance/dpa

Euro-Banknoten (Symbolbild)

Per Mail sharen
Teilen

    45-Jähriger mit wertlosem Wechselgeld um 520 Euro betrogen

    Ein 45-jähriger PKW-Fahrer ist auf die Betrugsmasche eines osteuropäischen Pärchen reingefallen. Gegen abgelaufene rumänische Leu händigte der Mann dem Paar 520 Euro aus. Die Polizei hofft auf Zeugenhinweise.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Ein osteuropäisches Pärchen hat am Mittwochabend einen 45-Jährigen PKW-Fahrer auf einer Landstraße bei Mühlhausen (Lkr. Neumarkt in der Oberpfalz) um 520 Euro betrogen. Wie die Polizei mitteilte, habe das Paar den PKW-Fahrer angehalten und ihn gebeten, 3.000 wertlose rumänische Leu in Euro zu wechseln.

    Trickbetrug mit wertlosem Wechselgeld

    Das Paar habe einen Wechselkurs angegeben und außerdem behauptet, kaum noch Benzin und nur rumänische Währung dabei zu haben. Daraufhin habe der 45-Jährige dem Paar 520 Euro für die rumänischen Banknoten gegeben. Bei den rumänischen Scheinen handelt es sich aber um nicht mehr gültige Banknoten. Sie hatten nur noch einen geringen Wert im Cent-Bereich.

    Silberner BMW mit getönter Heckscheibe

    Die Polizei hofft auf Zeugenhinweise und beschreibt das Paar wie folgt: Der Mann ist etwa 30 Jahre alt, 1,70 Meter groß und schlank. Er hat schwarze, glatte Haare und spricht gebrochen deutsch. Seine Begleiterin ist etwa 20 Jahre alt und 1,60 Meter groß. Sie trägt schwarze, lockige Haare. Laut Polizei war das Paar in einem silbernen BMW mit rumänischem Kennzeichen unterwegs, dessen hintere Scheibe abgedunkelt war.