BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

44 Filme aus 17 Ländern in Bayreuth | BR24

© BR-Studio Franken / Christiane Scherm

Kontrast-Veranstalter Michael Kolb

Per Mail sharen
Teilen

    44 Filme aus 17 Ländern in Bayreuth

    Kurzfilme aus aller Welt stehen am Wochenende beim Bayreuther Filmfest "Kontrast" auf dem Programm. In seinem 18. Jahr ist das Festival längst eine feste Institution – mit einem Luxusproblem.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Rund 450 Filme hatten die Organisatoren des Bayreuther Filmfests "Kontrast" in diesem Jahr zur Auswahl – so viele wie nie zuvor. Ein Riesen-Erfolg für das Team um Veranstalter Michael Kolb.

    "Wir dachten eigentlich, letztes Jahr haben wir schon einen Piek erreicht – dann kamen dieses Jahr noch einmal 150 Filme mehr. Wir wurden förmlich überflutet mit Einsendungen." Michael Kolb, Veranstalter 'Kontrast'

    1.500 Zuschauer erwartet

    Filmemachern aus der ganzen Welt haben ihre Werke eingereicht. 44 Filme mit einer Gesamtlänge von mehr als sieben Stunden haben es schließlich in das Programm geschafft. Bis Sonntag sind sie im Internationalen Jugendkultur-Zentrum in Bayreuth zu sehen. Erwartet werden wie jedes Jahr rund 1.500 Zuschauer.

    "Wir haben Filme aus Island, Dänemark, England, Spanien, Deutschland und sogar aus Australien und Myanmar. In den letzten Jahren kommen auch immer mehr qualitativ gute Filme aus dem Osten, aus Russland zum Beispiel. " Michael Kolb, Veranstalter 'Kontrast'

    Motto "Alles anders"

    Die Bandbreite der Themen reicht von Tragödien über Liebesfilme, Animationsfilme bis hin zu Horrorfilmen. Am Sonntag werden zwei Filmblöcke speziell für Kinder gezeigt. Das Sonderthema in diesem Jahr ist "Alles anders". "Bei diesen Filmen kann es sein, dass am Ende alles anders ist, als man am Anfang dachte, dass sich in der Situation ein ganz plötzlicher Wechsel ergibt“, so Kolb.

    Offizielle Eröffnung des Kurzfilmfestivals "Kontrast" ist heute um 19.00 Uhr. Die große Filmfestparty mit Preisverleihung findet morgen Abend statt.